YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony FE 50 mm F1.4 GM: lichtstarke Festbrennweite f├╝r Vollformat

Sony hat sein neues E-Mount-Objektiv der hochwertigen G-Master-Serie, das ÔÇ×FE 50 mm F1.4 GMÔÇť (Modell SEL50F14GM) vorgestellt und bringt damit eine lichtstarke 50-Millimeter-Festbrennweite f├╝r Vollformat-Kameras.

Das Sony FE 50 mm F1.4 GM wiegt jetzt nur noch 516 Gramm bei Abmessungen von 8,06 x 9,6 Zentimetern (Durchmesser x L├Ąnge). Es arbeitet mit einer 50 Millimeter Brennweite an Vollformatkameras und erreicht dabei eine Lichtst├Ąrke von F1.4. Somit eignet es sich f├╝r eine Vielzahl verschiedener Foto- und Videoszenarien wie etwa Portr├Ąt-, Landschafts-, Reise- und Hochzeitsaufnahmen. Das Objektiv setzt auf ein optisches Design aus 14 Elementen in 11 Gruppen und nutzt zudem eine zirkulare Blende mit 11 Lamellen f├╝r ein ÔÇ×nat├╝rliches BokehÔÇť. Das FE 50 mm F1.4 GM verf├╝gt ├╝ber zwei XA-Elemente (extrem asph├Ąrisch), die Bildfeldw├Âlbungen und die meisten Arten von Abbildungsfehlern reduzieren. Zudem ist das Objektiv mit einem ED-Glaselement (Extra-low Dispersion) ausgestattet, das die chromatische Aberration verbessert und so f├╝r klare, scharfe Bilder ohne Farbs├Ąume sorgen will. Die Kombination aus XA- und ED-Elementen tr├Ągt zu einer hohen Aufl├Âsung ├╝ber das gesamte Bild bei. Zudem nutzt Sony seine AR-Nanobeschichtung II, die Reflexionen reduziert, auch bei Gegenlicht.

Sony FE 50 mm F1.4 GM - Vorstellungsvideo des Herstellers

Die Naheinstellgrenze gibt der Hersteller mit 41 Zentimetern an. Das Objektiv arbeitet mit einem Autofokus und erreicht eine maximale Vergr├Â├čerung von 0,16-fach. Die Fokusgruppe des Objektivs wird von schubstarken XD-Linearmotoren von Sony bewegt, wobei ein hochmoderner Steueralgorithmus f├╝r einen reibungslosen, reaktionsschnellen Fokusantrieb sorgen soll. In Kombination mit den neuesten Alpha-Kameras soll man Objektive so auch in Bewegung schnell scharfstellen und verfolgen k├Ânnen, selbst bei F1.4. Das Sony FE 50 mm F1.4 GM verspricht zudem ein geringes Fokus-Atmen und unterst├╝tzt daf├╝r auch die ÔÇ×Breathing-KompensationÔÇť kompatibler Alpha-Kameras. Der linear ansprechende manuelle Fokus sorgt laut Sony daf├╝r, dass der Fokusring beim manuellen Fokussieren direkt und wiederholbar auf kleinste Bewegungen anspricht. Als interessante Erweiterung verf├╝gt das FE 50 mm F1.4 GM ├╝ber eine Blendensperre und ist damit die erste Festbrennweite von Sony mit dieser Option. Weiter gibt es einen Filterdurchmesser von 67 Millimeter, sodass die gleichen Filter verwendet werden k├Ânnen wie f├╝r die Modelle FE 24 mm F1.4 G Master und FE 35 mm F1.4 G Master. Fokushaltetasten und ein Fokuswahlschalter sind hier dann schon obligatoisch.

Sony FE 50 mm F1 4 GM front web

Das Sony FE 50 mm F1.4 GM ist kompakter und leichter als seine Vorg├Ąnger der G-Master-Serie und erweitert die Vollformat-Kameras der Serie um eine lichtstarke Festbrennweite mit 50 Millimeter Brennweite.

Das Sony FE 50 mm F1.4 GM ist vor Staub- und Wassereinwirkung gesch├╝tzt und das Frontelement ist zus├Ątzlich mit einer Fluorbeschichtung versehen, die vor Fingerabdr├╝cken, Staub, Wasser, ├ľl und anderen Verunreinigungen sch├╝tzt. Es ist ab Ende M├Ąrz f├╝r 1699 Euro zu haben.

Fujifilms Dreieinigkeit YT

Fujifilm hat seine APS-C-Kameras ├╝berarbeitet und bietet gleich drei Top-Modelle, die eindeutig technisch aneinander anlehnen. Nach dem Test der X-H2S, X-H2 und X-T5 liefern wir in diesem Ratgeber die Abw├Ągungen, wann welche der Fuji-Kameras besser, oder eben g├╝nstiger, die passenden Aufnahmen filmt.