YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Schneider Kreuznach: neue ND-Filter-Serie Classic ND vorgestellt

ND-Filter helfen die St├Ąrke des auf den Kamerasensor fallenden Lichts zu regulieren. Durch einen vorgeschalteten ND-Filter kann man unabh├Ąngig oder zus├Ątzlich zur Blendeneinstellung die Belichtung und somit auch die Bereichssch├Ąrfe im Bild kontrollieren. Schneider Kreuznach hat hier jetzt die neue Classic-ND-Serie an Filtern vorgestellt.

Die neuen Neutraldichtefilter der Serie Classic ND l├Âsen Ende M├Ąrz die bisherige ND-Filter-Linie ab und werden vermutlich ab dann verf├╝gbar sein. Das Portfolio umfasst hier acht Blendenstufen: 0,3 bis 2,1 und 3,0. Die neuen Filter bestehen aus einem speziell beschichteten Filterglas. Durch dieses Produktionsverfahren verspricht Schneider Kreuznach, dass alle Classic ND-Filter nicht nur zwischen den Blenden, sondern auch chargen-├╝bergreifend eine h├Âchstm├Âgliche Farbkonsistenz aufweisen. Damit ist dann ein flexibles Kombinieren der Filter machbar und zudem wird die Zeit f├╝r nachtr├Ągliche Farbkorrekturen im besten Fall deutlich verk├╝rzt. Die neue ND-Serie Classic ND ist f├╝r den Bereich 380-780 nm beschichtet.

SK Classic ND Product Shot web

Die neuen Filter der Classic-ND-Serie von Schneider Kreuznach erscheinen Ende M├Ąrz.

Das bedeutet, dass der Effekt nicht nur im Bereich des sichtbaren Lichts, sondern zus├Ątzlich bis in das Nah-Infrarot Spektrum wirkt. So reduzieren Classic ND-Filter die Durchl├Ąssigkeit von Infrarot-Licht und die dadurch entstehenden Farbfehler. Dazu nutzt der Hersteller noch eine Anti-Reflex-Breitbandverg├╝tung f├╝r seine farbneutralen Filterlinie, um eine hohe Langlebigkeit zu garantieren. Einen Preis nennt Schneider Kreuznach f├╝r die neue ND-Filter-Serie ÔÇ×Classic NDÔÇť noch nicht.

Without and with Classic ND T11 web

Im Vergleich: Eine Aufnahme ohne (links) und mit (rechts) einem ND-Filter T11 der Classic-ND-Serie von Schneider Kreuznach. (Bild: Schneider Kreuznach)

Mehr zum Thema ...

Liebe Leser, bei uns arbeiten Menschen, keine KI


Wir bitten Sie darum Ihren Bannerblocker zu deaktivieren bzw. in Firefox und Opera die Aktivitätsverfolgung auf "Standard" zu stellen, damit wir Werbebanner ausspielen können. Damit stellen Sie sicher, dass wir hier unter fairen Bedingungen für Sie arbeiten können.

Es bedankt sich das VIDEOATIV-Team.