YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Filmic Pro V7: mit neuer BenutzeroberflÀche und besserer, manueller Steuerung

Filmic Pro hat Version sieben seiner beliebten „Filmer-App“ fĂŒrs Smartphone vorgestellt und bringt eine neu gestaltete ArbeitsflĂ€che, frei zuweisbare Funktionstaste sowie eine modernisierte manuelle Steuerung.

Filmic Pro ist einer der besten Applikationen fĂŒr Smartphone-Filmemacher am Markt, nicht nur, aber gerade auch aufgrund des großen Funktionsumfangs. Auch Profis greifen nicht selten auf die App zurĂŒck, erlaubt sie doch zum Beispiel auch das Aufzeichnen von ProRes mit einigen der neuen iPhone-Modelle. Passend dazu sind dann jetzt auch 24-Bit-Audio sowie ProRes 4444-Aufnahmen mit den iPhone 13- und 14 Pro-Modellen und exklusiv auf dem neuen iPad Pro mit M2-Chip sogar ProRes 4444 XQ machbar. FĂŒr Version 7 haben die Entwickler nun eine komplettes Re-Design der BenutzeroberflĂ€che vorgenommen. So wurden einige SchaltflĂ€chen verschoben und neu platziert und neu gestaltet. Auch wenn wir die neue Version selbst noch nicht ausprobiert haben, finden wir zumindest anhand der Produktabbildungen und dem Vorstellungsvideo, dass die App-OberflĂ€che aber nach wie vor sehr intuitiv zu sein scheint.

Filmic Pro V7 - Die Neuerungen im Entwicklervideo vorgestellt

Das neue UI wurde dabei sowohl fĂŒr die Hoch- wie Querformat-Darstellung optimiert und setzt nun laut Enwickler auf ein „Quick-Action-Modal“-System, kurz QAM, was so viel bedeutet, als dass diverse Buttons als Shortcuts dienen und nun schnelleren Zugriff auf wichtige Funktionen erlauben, ohne dass man in UntermenĂŒs navigieren muss. DafĂŒr gibt es in der Filmic Pro App nun Kategorien, wie Fokus- und Belichtung, Audio, Objektiv, Fernsteuerung, Überwachung und mehr. Dazu kommt dann jetzt auch eine Fn-Taste, die nun rechts oben der App-OberflĂ€che prangt, und die es erlaubt benutzerdefinierte Funktionen auszufĂŒhren.

FilMicV7 front web

Filmic hat die Filmic Pro App komplett ĂŒberarbeitet und bietet hier in Version 7 nicht nur ein neu designtes UI, sondern auch eine verbesserte BenutzterfĂŒrhrung.

Dem nicht genug, kann man ĂŒber eine neuen „Action-Slider“ direkt eingeblendet im UI jetzt auch Echtzeit-Messwerte einiger der grundlegendsten Einstellungen wie ISO, Verschlusszeit, Weißabgleich, verbleibende Aufnahmezeit, Codec und Gammakurve wĂ€hrend der Aufnahmen anzeigen lassen. Die neue Action-Leiste zeigt dann auch, welche Parameter gesperrt sind und erlaubt es zudem jede Einstellung anzupassen. Das gelingt per Schieberegler oder durch Auswahl bestimmter Voreinstellungen. Zudem darf man auch nummerische Werte vergeben. Besonders interessant sind auch einige „Spezialfunktionen“, wie etwas, dass der Verschlusswert sowohl als Verschlusszeit als auch als Verschlusswinkel angezeigt wird.

FilMicV7 Log web

Anhand der neuen BenutzeroberflĂ€che bekommt man schnelleren Zugang zu wichtigen Einstellungen. Eine Fn-Taste rechts oben erlaubt nun auch das AusfĂŒhren benutzerdefinierter Funktionen.

Filmic Pro v7 ist fĂŒr Android und iOS ab sofort verfĂŒgbar und kostet im Jahres-Abo rund 62 Euro.