YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

GoPro Hero11 Black Mini: kleine Actioncam wird nun verkauft

Die kleinere und leichtere Hero11 Black Mini muss ohne das r├╝ckw├Ąrtige Display auskommen, ist aber ansonsten eng verwandt mit der gro├čen Hero11 Black. Die Mini ist nun ebenfalls lieferbar.

Diese Hero11 Black Mini soll besonders Sportler ansprechen, die eine kompaktere Actioncam mit 1-Tasten-Bedienung suchen. Wer sie richtig nutzen will, muss entsprechend ├╝ber die App vorher seine Einstellungen treffen und sich dann darauf verlassen, dass alles passt. Immerhin kann man die Kameraeinstellungen durch ein kleines Display auf der Kameraschulter kontrollieren. Die Kamera wird, wie bereits von den Hero-Modellen bekannt ├╝ber zwei Befestigungs├Âsen auf die verschiedenen Halterungen gesetzt, hat aber an der R├╝ckseite nochmal ein Satz Befestigungs├Âsen, was die Flexibilit├Ąt erh├Âht. Auf der R├╝ckseite sind ansonsten leichte K├╝hlrippen, die daf├╝r sorgen sollen, dass die Elektronik auch bei l├Ąngeren Aufzeichnungen nicht schlapp macht.

Die GoPro Hero 11 Black haben wir bereits intensiv getestet: Einmal gegen die kleineren GoPro Hero 10 und 9 Modelle und einmal im Vergleich zur DJI Osmo Action 3

Die Hero11 Black Mini ist mit dem gleichen 8:7-Sensor von GoPro ausgestattet wie das gro├če Modell und bietet somit ebenfalls eine Videoaufl├Âsung von 5,3K60, 4K120 oder 2,7K240 sowie eine maximale Farbtiefe von 10-Bit. Die Fotoaufl├Âsung liegt bei 24,7 Megapixel. Auch bei der Optik hat sich nichts ver├Ąndert, so dass man zwischen verschiedenen Sichtfeldern bis hin zum Superweitwinkel w├Ąhlen kann. Da intern der gleiche Prozessor arbeitet ist auch die Videostabilisierung wie bei der gro├čen. Diese bietet nicht nur die Stabilisierung sondern auch eine 360 Grad-Horizontsperre, die Aufnahmen auch dann gerade h├Ąlt, wenn sich die Kamera um volle 360 Grad dreht. Zudem gibt es drei neue Voreinstellungen f├╝r Zeitrafferaufnahmen bei Nacht.

GoPro HERO11 Mini

Die Hero 11 Black Mini ist erheblich kleiner und hat dort, wo bei normalen Actioncams das Display ist, nochmal weitere Befestigungslaschen und ansonsten K├╝hlk├Ârper, damit die W├Ąrme abgeleitet wird.

GoPro verspricht eine l├Ąngere Laufzeit dank der ÔÇ×Enduro-AkkusÔÇť ÔÇô das deckt sich allerdings nicht ganz mit unseren Erfahrungen aus dem Test. GoPro versucht immer noch massiv in das Abo-Gesch├Ąft zu kommen und bietet die GoPro Hero 11 Black Mini mit 350 Euro f├╝r satte 100 Euro g├╝nstiger an, wenn man gleichzeitig ein Abo abschlie├čt. Wer ein Abo hat, kann Videos automatisiert aus dem heimischen Netzwerk in die GoPro-Cloud laden und auf wunsch automatisiert ein Video erstellen. Dieses kann dann ├╝ber die GoPro Quik App an das Smartphone der Benutzer gesendet und somit einfach auf Social Media Kan├Ąle geladen werden. Die HERO11 Black Mini kostet regul├Ąr entsprechend 450 Euro. Ebenfalls neu ist ein Enduro Hochleistungsakku f├╝r die GoPro Max, der die Leistung der 360┬░-Kamera bei niedrigen Temperaturen verbessert und die Aufnahmezeiten verl├Ąngert.

GoPro HERO11 Mini Top

Die kleine GoPro Hero11 Mini erlaubt nur ├╝ber ein kleines Display die Kontrolle der Einstellungen und hat ansonsten nur eine Taste. Alles weitere muss also via App eingestellt werden.

Mehr zum Thema ...