YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony Alpha 7R V: smarte Verbesserung durch KI-basiertem Autofokus

Immer mehr Megapixel machen den Autofokus immer wichtiger – dabei setzt Sony, wie auch andere Hersteller, nun auf verbesserte Algorithmen, die man mit Hilfe von KI entwickelt hat.

Sony hat gerade die Alpha 7R V (Modell ILCE-7RM5) angekündigt, die mit dem bekannten 61 Megapixel-Sensor arbeitet aber dank eines neuen Prozessors Verbesserung beim Autofokus dank besserer Bilderkennung bringen soll. Die Kamera arbeitet mit der ebenfalls bekannten Bionz XR Bildverarbeitungs-Engine, doch diese kommt nun erstmals in der "R"-Vollformatreihe zum Einsatz. Dadurch soll es bei der Motiverkennung und -erfassung sowohl bei Fotos als auch bei Videos Vorteile geben. So erkennt die Kamera Körperhaltungen und mehr unterschiedliche Motive. Ebenfalls neu in der R-Serie ist das durchgehende Echzeit-Tracking, Fokus-Bracketing und High-Speed-Serienaufnahmen von bis zu 583 komprimierten RAW-Bildern.

Sony Alpha 7R V 4

Die Sony Aplpha 7R V soll besser gedichtet und damit besser fĂĽr rauhe Umgebung geeignet sein.

Die Alpha 7R V bietet neben der 61,0 Megapixel Fotoauflösung eine 8K-Videoausgabe (24/25p) bei einem Crop-Faktor von 1,2. Es gibt ein 4K-Video-Oversampling von 6,2 K ohne Binning, solange man den Super35-Bereich 30p oder 24/25p ausliest. Codiert wird wahlweise mit MPEG-H HEVC/H.265 oder mit All-Intra. Die Farbverarbeitung packt 4:2:2 10-Bit-Aufnahmen. Auch die bereits bekannte Breathing- Kompensation hat Sony in die Alpha 7R V integrriert. Die Kamera arbeitet im Active-Modus der Bildstabilisierung mit den stabilisierenden E-Mount-Optiken zusammen. Beim Bildstabilisator soll es im Fotomodus eine Kompensation bis 8 Stufen geben. Eine neue Wärmeableitung soll für längere Aufnahmezeiten sorgen. Die Empfindlichkeit reicht von ISO 100 bis ISO 32000, im erweiterten Bereich bis ISO 102.400. Den Dynamikumfang gibt Sony bei Fotos mit 15 Blendenstufen an.

Sony Alpha 7R V 1

Der Sensor ist bereits bekannt: Er liefert 61 Megapixel Fotoauflösung und ist für 8K-Video gut.

Der elektronische Sucher liefert eine Auflösung von 3.146 Millionen RGB-Bildpunkten. Der LCD-Monitor hat eine neue vierachsige Aufhängung, die die Vorteile eines herkömmlichen neigbaren Bildschirms mit der Flexibilität eines seitlich klappbaren, dreh- und schwenkbaren Displays verbinden soll. Wie nicht anders zu erwarten bleibt es bei den zwei CFexpress Typ A-Söots die auch für SDXC-Speicherkarten genutzt werden können. Via USB-C und WLAN können Daten von der Kamera geladen werden. Zudem lässt sie sich via USB-C als Webcam nutzen.

Sony Alpha 7R V 3

Das Display hat eine neue Halterung mit vierfacher Verstellmöglichkeit bekommen und soll sich damit flexibler nutzen lassen.

Optimiert wurde die Pixel-Shift-Multi-Aufnahme, die kurz hintereinander mehrere, jeweils minimal verschobene Bilder aufnimmt, die man dann am Computer zu einem einzigen Bild mit noch höherer Auflösung montieren kann. Aus Daten, die rund 963,2 Millionen Pixeln entsprechen, lassen sich aus 16 Aufnahmen zusammengesetzte Bilder mit rund 240,8 Millionen Pixeln (19.008 x 12.672 Pixel) erstellen.

Sony Alpha 7R V 2

Das Gehäuse hat Sony nahezu unverändert übernommen.

Die Sony Alpha 7R V wird 4.499 Euro kosten und soll bereits Mitte November 2022 erhältlich sein.

Mehr zum Thema ...