YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Blackmagic DaVinci Resolve 18: ab sofort nicht mehr in der Beta - mit neuen Funktionen

UPDATE auf Version 18.0.1 behebt kleinere Fehler - Blackmagic hat das DaVinci Resolve 18 offiziell aus dem Beta-Status entlassen und installiert jetzt mit dem aktuellen Programm-Update die erste, finale Programm-Version. DafĂŒr gibt es dann natĂŒrlich auch wieder kleinere Verbesserungen.

UPDATE - 2. August 2022
Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung der finalen Version von DaVinci Resolve 18.0 gibt es von Blackmagic Design bereits ein neues Update auf Version 18.0.1 fĂŒr die Schnittsoftware, das direkt nochmal kleinere Bugfixes nachschiebt. Das neue Softwareupdate behebt ein DNx-Support-Problem und verbessert laut den Entwicklern auch nochmal das Speichern von Standbildern in Power-Gradings. Auch optimiert die neue Version die Farbraumauswahl in aktualisierten ACES-Projekten und behebt ein Problem mit dem Mandelbrot-Tool von Fusion auf Apple Silicon Systemen. Das Softwareupdate auf Version 18.0.1 steht ab sofort hier zum kostenlosen Download bereit.

Meldung vom 21. 07. 2022
Die aktuelle Softwareaktualisierung installiert die Komplettversion von DaVinci Resolve 18 und bringt dabei die UnterstĂŒtzung fĂŒr Blackmagic Cloud Workflows und die DaVinci Proxy Generator Lite App. Das Update liefert darĂŒber hinaus neue Resolve-FX-Effekte wie „Fast Noise“ zum HinzufĂŒgen von atmosphĂ€rischen Effekten wie Nebel und Dunst. Die KantenstĂ€rken und Filtereinstellungen wurden fĂŒr die finale Version dann ebenfalls nochmals verbessert. Die erste finale Programmversion von DaVinci Resolve 18 bringt ĂŒberdies optimierte Untertitelfunktionen, eine 5x5-Multiview-Ansicht fĂŒr große Multicam-Projekte, die Buskonvertierung von Fairlight Fixed Bus zu FlexBus sowie GPU-beschleunigtes Painting in Fusion.

DaVinci Resolve 18 Edit web

Blackmagic Design entlĂ€sst DaVinci Resolve 18 ab sofort aus dem Beta-Status und vereint in der ersten finalen Programmversion alle Neuerungen aus den Beta-Updates. Außerdem gibt es auch mit diesem Update wieder kleinere Neuerungen.

Auch mit an Bord ist die UnterstĂŒtzung fĂŒr Blackmagic RAW 2.6 (siehe News hier) und die Möglichkeit, Clips anhand von KI und Gyroskop-Metadaten der Kamera zu stabilisieren. Auch die kostenpflichtige Studio-Version von Blackmagic DaVinci Resolve 18 bekommt natĂŒrlich dieses Update, erfordert dann aber wie ĂŒblich einen Lizenz-Dongle oder einen Softwareaktivierungscode.

Was es alles Neues in DaVinci Resolve 18 gibt, wĂ€re zu viel, um es hier aufzuzĂ€hlen. Wir haben aber eine ausfĂŒhrliche News-Liste zu den bisherigen, veröffentlichten Updates hier fĂŒr Sie zusammengestellt:

- Blackmagic DaVinci Resolve 18: mit Cloud-Kollaboration, Proxy-Workflow, KI-basiertem Resolve FX
- Blackmagic DaVinci Resolve 18, Fusion Studio 18: Public Beta 2 erschienen
- Blackmagic DaVinci Resolve 18: Update auf Beta-Version 4 veröffentlicht
- Blackmagic DaVinci Resolve 18 Beta 5: Stabilisierung von gyroskopischen Kameradaten
- Blackmagic DaVinci Resolve 18: neues Beta 6 Update bringt Blackmagic RAW 2.6

va 522 heft news web

VIDEOAKTIV 5/2022: Die brandneue VIDEOAKTIV 5/2022 erscheint heute als eMagazin und fĂŒr alle Digital-Abonnenten. Im neuen Heft lesen Sie die spannenden Testberichte zur DJI Mavic 3 Cine und der Mini 3 Pro, als auch der neuen "Olympus-Kamera" OM System OM-1. Daneben testen die Redakteure das Magix Video Pro X 14 sowie den Zoom F3 Mini-Fieldrecorder und stellen in einem besonders interessanten Artikel zwei Canon-Camcorder-Generationen - HDV- und UHD-Henkelmann - gegeneinander.

Blackmagic DaVinci Resolve 18 lÀsst sich ab sofort hier kostenfrei herunterladen.