YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

GoPro Hero10 Black Bones: neue FPV-Drohnenkamera mit 5K-Video

GoPro hat mit der Hero10 Black Bones eine neue Variante der Hero10 Black vorgestellt, die als „ultimate“ FPV-Drohnenkamera (First Person View) fungieren soll.

Die Hero10 Black Bones setzt auf die „gleiche BildqualitĂ€t“ und die gleichen „Videobildraten“ wie die Hero 10 Black (hier im großen Videovergleichstest). Bedeutet also, dass die Kamera 5K-Videos mit 60, 50, 24 und 30 Bildern (4:3) pro Sekunde, 4K-Videos mit 120, 100 respektive 60 Bildern pro Sekunde und 2,7K-Videos mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. So kann man es zumindest den technischen Details auf der Shopseite entnehmen. Auch der GP2-Prozessor sowie die HyperSmooth 4.0-Stabilisierung sind hier also mit dabei. Bislang ist die Hero10 Black Bones nur fĂŒr den nordamerikanischen Markt gelistet, man kann aber sicherlich davon ausgehen, dass die FPV-Drohnenkamera ihren Weg auch auf den deutschen Markt finden wird.

GoPro Hero10 Black Bones - Vorstellungsvideo des Herstellers

Die Hero10 Black Bones wird mit einer Lizenz fĂŒr die ReelSteady-Videostabilisierung von GoPro geliefert – jetzt auch Teil der neuen Desktop-Anwendung GoPro Player + ReelSteady – und mit Zugriff auf weiterfĂŒhrende Werkzeuge wie Lens Korrektur und Batch-Export innerhalb der neuen App. GoPro verspricht fĂŒr die Hero10 Black Bones ein „ein minimalistisches, leichtes GehĂ€use, das speziell fĂŒr FPV entwickelt wurde“. Die „gut belĂŒftete“ Kamera wiegt dann laut den technischen Details auch nur 54 Gramm (wobei einmal von 60 Gramm die Rede ist) und kommt auf Abmessungen von 5,0 x 6,8 x 2,9 Zentimeter. Realisiert wird das dadurch, dass GoPro nach eigener Aussage alles aus der Hero10 Black ausgebaut hat, was man fĂŒr FPV-Aufnahmen nicht braucht. Die Kamera lĂ€sst sich dann ĂŒber die integrierte Tasten, die Quik App, eine optionale Fernbedienung oder die Drohnenfernsteuerung bedienen. Auch hier gibt es dann ĂŒbrigens die austauschbare Abdecklinse der Hero10 Black, die sich gegen Hero10 Black- und Hero9 Black-ND-Filter von Drittanbietern wechseln lĂ€sst.

SI10114 135 Bones Cinelog HD30 On Black 4K web

Mit der Hero10 Black Bones will GoPro eine besonders leichte Variante der Hero10 Black fĂŒr Drohnenaufnahmen im First Person View, also auch der Ich-Perspektive bereithalten.

Die GoPro Hero10 Black Bones ist in den USA fĂŒr rund 400 US-Dollar mit einem einjĂ€hrigen GoPro-ReelSteady-Abonnement ab sofort verfĂŒgbar. Ohne Abo kostet sie rund 500 US-Dollar. Auf der Produkseite wird der Euro-Preis mit rund 530 Euro angegeben. Zur Verwendung der Hero10 Black Bones sind dann noch Lötarbeiten notwendig.

GoPro Hero10 Black Bones web

Die GoPro Hero10 Black Bones steckt in einem besonders leichten, schmaleren GehĂ€use und soll sich deshalb gerade fĂŒr Drohnenaufnahmen besonders gut eignen.

Mehr zum Thema ...