YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2022: LG bringt in 2022 neue OLED- und QNED MiniLED-TV

Neben Samsung hat auch LG seinen neuen Kurs für 2022 in puncto TV-Technologien bereits klar gemacht. Der Wind weht in Richtung OLED- und QNED-TV, letztere mit Mini-LED-Technologie.

Fernseher mit OLED-Technologie hat LG nun seit gut neun Jahren im Markt. Die Displays mit den selbstleuchtenden Pixeln bieten besonders gute Schwarzwerte und erlauben zudem eine dünnere Bauweise, da sie auf eine separate Hintergrundbeleuchtung verzichten. Die neuen Modelle der OLED G2-Serie bieten LGs OLED Panels und nutzen jetzt als weitere Evolutionsstufe die OLED-evo-Technologie von LG. Diese will für eine weiter verbesserte Helligkeit sorgen und zudem die Bildqualität durch klarere und noch detaillierte Bilder aufwerten. LGs OLED evo kommt dann auch in bestimmten Modellen der LG OLED C2-Serie zum Einsatz. Der TV-Hersteller nutzt dabei seinen neuesten A9 AI-Prozessor der 5. Generation mit „Brightness BoosterT“-Technologie, die durch eine verbesserte Wärmeableitung sowie einem optimieren Algorithmus eine nochmals erhöhte Helligkeit realisiert. Auch ein verbessertes Upscaling sowie sowie Deep Learning gehöre zu dessen Leistungsspektrum.

2022 LG OLED evo C2 77 inch web

Die OLED-TV-Serien von LG sollen für 2022 noch mehr Leuchtdichte bieten und zudem in 83 und 97 Zoll erscheinen.

LG setzt bei der OLED G2-Serie für 2022 auf ein neues 83 Zoll großes sowie erstmals auf ein 97-Zoll-Modell, welche die bereits erhältlichen 55-, 65- und 77-Zoll-TVs ergänzt. Die OLED C2-Serie bietet in 2022 insgesamt sechs Modelle, dabei erstmals einen 42-Zoll-OLED-Fernseher sowie 48, 55, 65, 77 und 83 Zoll große Fernseher. Die Panels der 2022er LG OLEDs sind dabei laut der Produkttestagentur „Intertek“ für 100 Prozent Farbtreue und 100 Prozent Farbvolumen zertifiziert. Die Reaktionszeit des Panels soll zudem bei nur einer Millisekunde liegen. Die integrierten Lautsprecher der Fernseher können zudem je nach Modell einen virtuellen 7.1.2-Surround-Sound erzeugen. Insgesamt gibt es dabei bis zu vier HDMI-2.1-Anschlüsse. LG nutzt bei allen neuen TV die neuste Version seiner Smart-TV-Plattform webOS 22 und führt hier etwa persönliche Profile ein, durch die man einen schnelleren Zugang zu bevorzugten Streaming-Diensten bekommt. Mittels NFC Magic Tap kann man den Bildschirm eines mobilen Geräts auf einen LG Fernseher spiegeln. Mit Hilfe von „Room To Room Share“ kann man dann auch Inhalte von einem Fernseher auf einen anderen im Haus spiegeln, was für Kabel- oder Satelliteninhalte über Wi-Fi ohne zusätzliche Set-Top-Box gilt.

2022 LG OLED evo Gallery Edition97G2 LS web

LG verspricht für sein neues TV-Lineup eine 100 prozentige Farbgenauigkeit und viele Smart-TV-Funktionen.

LG will für 2022 zudem ein neues QNED-LineUp vorstellen. Diese nutzt Quantum Dot NanoCell-Technologie für besonders gute Farbwiedergabe mit laut LG 100 Prozent Farbvolumen. Die QNED MiniLED TVs sollen so kräftige, akkurate Farben in den hellsten und dunkelsten Bereichen einer Szene liefern können und mittels Precision Dimming Technology auch ein ansprechendes Kontrastverhältnis erlauben. Alle Modelle ab der Serie QNED90 sind laut LG für eine 100-prozentige Farbkonsistenz zertifiziert, so dass man auch bei unterschiedlichen Betrachtungswinkeln ein hochwertiges Bild ohne Farbveränderungen und Helligkeitsverlust erkennen soll. Weitere, technishe Details nennt LG zu den neuen QNED-TV noch nicht.

Mehr zum Thema ...