YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Blackmagic Design Ursa Broadcast G2: Broadcastkamera 6K-Dual-Gain-Sensor

Mit der neuen Ursa Broadcast G2 will Blackmagic nicht nur ins Studio sondern auch ans Filmset und verspricht mit einer neuen Farbverarbeitung feinere Hauttöne und bessere Lichter und Schatten.

Der Super35-Sensor arbeitet mit einer Auflösung von 6.144 x 3.456 Pixeln, wobei es hier wieder Wahlweise das PL- oder EF-Mounts sowie F-Mount gibt. Für den Einsatz von B4-Objektiven verfügt der Kamerasensor über einen 4K-Cropbereich für UHD. Blackmagic verspricht 13 Blendenstufen Dynamikumfang und besondere Lichtstärke: Die Kamera bietet ein -12 dB (100 ISO) bis +36 dB (25.600 ISO) und soll so Bildrauschen reduzieren und den vollen Dynamikumfang bewahren. Eingestellt wird das Gain über den Schalter an der Kamera, das LCD-Menü oder remote per SDI-Kamerasteuerprotokoll. Mit den integrierten Neutraldichtefilterm (ND) reduziert man die auf den Sensor treffende Lichtmenge um 1/4, 1/16 und 1/64.

Blackmagic URSA Broadcast G2 Lens 1

Zusammen mit B4-Mount und entsprechenden Orptiken erreicht die Kamera 4K-Auflösung.

Die Ursa URSA Broadcast G2 kann ProRes 422 HQ und ProRes 422 als QuickTime-Dateien aufzeichnen, unterstützt aber auch das Speichern als H.265-Datei mit Kompressionsverhältnissen von 60:1 bis 285:1, wobei es dennoch 10-Bit-Farbtiefe gibt. Natürlich unterstützt die Kamer aber auch Blackmagic RAW. Gespeichert wird auf dualen CFast-2.0- und dualen UHS-II/SD-Kartenslots. Alternativ kann man aber auch den USB-C-Erweiterungsport zum Aufzeichnen auf externe Laufwerke und Verbinden von diversem Zubehör nutzen. Die neue Ursa Broadcast G2 soll die gleiche Generation 5 Color Science verwenden, wie die Ursa Mini Pro 12K, dabei aber mit der neuen dynamischen 12-Bit-Gammakurve feinere Farbabstufungen in den Lichtern und Schatten liefern.

Blackmagic URSA Broadcast G2 2

Blackmagic liefert neben dem B4-Mount einen für EF-Optiken, mit denen sich dann auch die 6K-Auflösung nutzen lassen.

Ein Schulterauflage-Kit, V-Lock-Akkuträgerplatte und Topgriff sind im Lieferumfang der Kamera enthalten. Auch ein ersatzweiser EF-Mount für den gelieferten B4-Mount ist inklusive. Da sich der Formfaktor der Kamera nicht verändert hat liefert Blackmagic speziell angepasstes Zubehör, wie die den optionalen Blackmagic Ursa Viewfinder. Zudem hat Blackmagic den neuen und sogar günstigeren 7-Zoll Studiosucher URSA Studio Viewfinder G2 mit einem 2000-Nit-Display vorgestellt. Er soll 1.495 USD kosten. Zum Anpassen von Kadrage- und Fokussierungsfunktionen bietet der URSA Studio Viewfinder G2 Onscreen- und separate physische Bedienelemente. Mit dem Einstellrad scrollt man durch Menüs und nimmt Einstellungen vor. Die Blackmagic Ursa Broadcast G2 ist ab sofort für 4019 Euro erhältlich.

URSA Studio Viewfinder G2 1

Der neue Viewfinder fürs Studio liefert mehr Helligkeit und ein 7-Zoll-Display.

Mehr zum Thema ...