YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Apple iPad mini (2021): mit größerem Display und A15 Bionic Chip

Das iPad mini wird größer, was erst einmal witzig klingt, ist aber so. Apple hat dem kleinen „Touch-Brett“ ein neues 8,3 Zoll Liquid Retina Display spendiert und packt zudem den derzeit stärksten Mobilchip mit ins schicke Gehäuse.

Das neue „All-Screen-Design“ soll dann auch der Hingucker beim neuen iPad Mini sein und verspricht eine größere, sichtbare Bildfläche mit schmaleren Rändern, bei gleicher Gehäusegröße. Das Gerät an sich ist also nicht größer geworden, sondern die genutzte Display-Fläche wurde erweitert. Das resultiert in einer nativen Auflösung von 2266 x 1488 Pixeln für eine Pixeldichte von 326 ppi. Die Helligkeit liegt bei 500 nits, dazu wird wie üblich der P3-Farbraum dargestellt und IPS verspricht einen besonders guten Bildeindruck ohne verfälschte Farben oder verringerte Helligkeit auch bei schrägerem Einblick auf das Display. Auch beim iPad Mini kommt wie schon bei den neuen iPhone 13 Pro-Modellen der verbesserte A15 Bionic Prozessor mit 64-Bit-Architektur und einer 6-Core-CPU und gekoppelter 5-Core-GPU zum Einsatz.

Apple iPad mini (2021)

Das iPad Mini kann dabei Videos in 4K aufzeichnen und speichert in Bildraten von 24p, 25p, 30p und 60p. Dafür gibt’s eine 12 Megapixel Weitwinkel-Kamera mit Blende F1.8, einem Objektiv aus fünf Elementen, 4fach-LED-True-Tone-Blitz, Autofokus und fünffachem, digitalen Zoom. Die FaceTimeHD-Kamera für Videochats liefert ebenfalls 12 Megapixel mit einem 122 Grad Sichtfeld und 1080p-Auflösung für 25p, 30p und 60p. Dabei kommt der „Folgemodus“ des iPad Pro jetzt auch aufs iPad Mini, was bedeutet, dass die Kamera automatisch „mitschwenkt“, also den Bildausschnitt verändert, sobald man sich selbst vor der Linse bewegt. Apple stattet das neue iPad Mini mit 5G für eine Datengeschwindigkeit von bis zu 3,5 Gbit/s aus und integriert auch hier nun einen USB-C-Anschluss, worüber man eine entsprechende Kamera verbinden und dann etwa Video- und Fotomaterial direkt sichten kann.

Apple iPad mini luma fusion web

Apple vergrößert beim iPad mini die sichtbare Bidlfläche auf 8,3 Zoll bei gleich bleibender Gehäusegröße. Das iPad mini misst demnach 13,48 x 19,54 x 0,63 Zentimeter (BxLxH) und wiegt 293 Gramm (Wi-Fi) respektive 297 Gramm (Wi-Fi +Cellular).

Das iPad Mini nutzt iOS 15 und wird in den vier Farbvarianten Space Grau, Rosé, Violett und Polarstern (hellgrau) zu haben sein. Es wird mit WiFi ab 549 Euro kosten. Die Variante mit Wi-Fi + Cellular kostet ab 719 Euro. Die Standard-Ausführung kommt mit einem 64 Gigabyte großen, internen Speicher. Die besser ausgestattete Variante bietet 256 Gigabyte Speicherkapazität. Verfügbarkeit ist der 24. September.

Apple iPad mini connectivity photography web

Über die USB-C-Schnittstelle des iPad mini lässt sich jetzt auch direkt eine aktuelle Kamera anschließen und dann Fotos und Videos sichten, kopieren und bearbeiten.

Mehr zum Thema ...