YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CyberLink PowerDirector 365, Director Suite 365: mehr KI und mehr freie Inhalte

CyberLink konzentriert sich beim diesjährigen Upgrade seiner Schnittsoftware auf Werkzeuge, die KI-basiert Inhalte selbst erkennen können und vergrößert die lizenzfreie Stock-Bibliothek auf über 8 Millionen Videos, Bilder und Musik.

CyberLink bringt eine neue Versionen der Schnittsoftware PowerDirector und veröffentlicht gleichzeitig auch neue Versionen des AudioDirector, ColorDirector und PhotoDirector. Alle Programme gemeinsam bekommt man in der DirectorSuite 365, die damit ebenfalls neu aufgelegt wird. In der Suite enthalten ist reichlich freier Content bisher von Shutterstock, der nun durch eine Sammlung von iStock (Getty Images) ergänzt wird. Damit kann man jetzt auf eine Sammlung von weiteren 2 Millionen lizenzfreien Stockvideos und Fotos zugreifen. Die Bibliothek umfasst damit nun rund 8 Millionen Videos, Fotos und Musiktitel. Der PowerDirector 365 bietet dabei nun weitere KI-gestützte Werkzeuge. Neu mit dabei ist eine verbesserte Objektauswahl im Maskendesigner sowie eine neue Funktion zum einfachen Wechseln des Himmels in Videos. Auch die Audiobearbeitung soll nun selbst Windgeräusche erkennen und entfernen können. Zudem gibt es eine Sprachoptimierung, die nach einer Analyse erkennen soll, wie die Software die Sprachqualität verbessern kann.

cyberlink powerdirector 365 directorsuite365 2021 web

CyberLink erweitert den PowerDirector 365 sowie den PhotoDirector 365 um einige neue Funktionen und spendiert erneut eine Vielzahl von neuen Stock-Inhalten. Die Director Suite 365 wird jetzt ausschließlich im Abo angeboten und beinhaltet nach wie vor alle Programme für die Video-, Bild- und Audiobearbeitung.

Mit der Funktion Audio Smart Fit lässt sich jede Hintergrund-Audiospur automatisch an die Länge des jeweiligen Videoclips anpassen. Mit dabei sind zudem neue Titelvorlagen beziehungsweise passende Vorlagen für YouTube-Endkarten. Mit diesem Update hat das CyberLink-Team auch mehrere Verbesserungen an der noch recht jungen Mac-Version des PowerDirector 365 vorgenommen: So gibt es hier nun den Form-Designer, verbesserte Masken- und Mischmodi, Farbanpassung und die Beleuchtungsanpassungsoptionen „Spezialeffekte im Hollywood-Stil“. Auch den PhotoDirector 365 Gibt es weiterhin für Windows und MacOS. Hier will CyberLink mit neuen Lichteffekten und Farbanpassungsfunktionen überzeugen. Mit einem Bokeh-Effekt soll man im Nachhinein eine elegante Unschärfe ins Bild rechnen können. Was man bei Video kann, klappt natürlich auch hier: Es lässt sich der Himmel dank KI-Werkzeug austauschen. Einzigartige Kompositionen können wohl dank der verbesserten Ebenenbearbeitung und den neuen Funktionen für den Ebenenbearbeitungsverlauf, wie das Festlegen von Mischeffekten für einzelne Ebenen, erstellt werden. Der neue Audio Beat-Effekt ermöglicht zudem das Hinzufügen von Bounces und Shakes, um dem Bild einen eigenen Rhythmus zu verleihen.

cyberlink pd365 KI Himmelstausch web

Mittels neuer, KI-gestützter Tools kann man im PowerDirector 365 ab sofort den Himmel in einem Video etwa einfacher ersetzen lassen.

Für den AudioDirector 365 gibt es neue UI- und Funktionsverbesserungen, die mehr Flexibilität und Übersichtlichkeit bieten. So darf man laut CyberLink mit der neuen Sprachverbesserung und optimierten Funktionen wie DeReverb, Audio Smart Fit sowie Stimmbalance und -entfernung Audio in Kinoqualität erstellen. Daneben wurde die Ripple-Bearbeitung aktualisiert, um eine verbesserte Mehrspurbearbeitung zu erlauben. Der ColorDirector 365 bringt mit diesem Update optimierte Farbsteuerungen, einschließlich des neuen RGB-Parade-Modus zum Anpassen der Verteilung von Farbkomponenten in einem Bild. Zudem hat CyberLink neue visuelle Effekte wie Glitch-, Körnung-, Bokeh- und Funkel-Effekte hinzugefügt.
Sowohl der AudioDirector als auch ColorDirector sind jetzt im 365-Abonnementmodell verfügbar. Die Preise liegen hier bei 20 Euro für ein Monats-Abo oder 70 Euro für ein Jahres-Abonnement. Wer eine unbefristete Lizenz kauft, bekommt den AudioDirector 12 Ultra für 130 Euro. Den ColorDirector gibt es nicht mehr als Einzellizenz zu kaufen. Entscheidet man sich für den PhotoDirector als Lizenzversion zahlt man 100 Euro für die Version 13 Ultra. Schließt man hier ein Abo ab, kann man rund 15 Euro im Monat oder 55 Euro im Jahr bezahlen. Den PowerDirector gibt es wie üblich als Ultra Lizenz jetzt in Version 20 für 100 Euro oder in der Ultimate-Variante für 140 Euro. Nutzt man hier die Abo-Option mit Suffix 365 kostet ein Monats-Abo 20 Euro und ein Jahres-Abo 70 Euro.

cyberlink pd365 Sprachoptimierung web

Die Sprachoptimierung in der neuen Version des PowerDirectors 365 soll helfen die Qualität in gesprochenen Szenen und von Kommentaren zu verbessern.

Die DirectorSuite mit Zugriff auf alle Programme gibt es ebenfalls ab sofort nur noch im 365 Abonnement für 30 Euro im Monat oder 130 Euro im Jahr. Die Business-Variante des PowerDirectors 365 bekommt man ebenfalls nur in der Abo-Variante für 70 Euro im Monat oder rund 300 Euro als Jahres-Abonnement. Hier ist dann aber noch der Ad Designer sowie der unbegrenzte Zugriff auf jegliche CyberLink Premium Plug-ins, Ad-Vorlagen, Effekte und Inhaltspakete mit Dabei. Für alle Abovarianten gilt indes die Stock-Bibliothek sowie ein 50 Gigabyte großer CyberLink Cloud Speicher für ein Jahr.

cyberlink CDR Bokeh Effect web

Wie der PhotoDirector 365 erhält auch der ColorDirector 365 jetzt neue Funktionen zum nachträglichen Einfügen eines Bokeh-Effekts in ein Foto sowie ein Video.

Mehr zum Thema ...