YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Philips OLED+986 und OLED+936: Premium-TV mit 48 bis 65 Zoll

Die neuen Modelle OLED+986 und OLED+936 arbeiten mit neuen OLED-Panels, die mit einer um 20 Prozent gesteigerten Leistung beim Spitzenlicht überzeugen sollen. Durch den Twin-Prozessor der 5. Generation der P5 AI Dual Picture Bildverarbeitung verspricht Philips eine höhere Schärfe, exaktere Farben und Hauttöne sowie höheren Kontrast.

Mit der Kombination aus Panel und Bildverarbeitung soll es auch mit Dolby Vision Verbesserungen geben, insbesondere, wenn bei der HDR-Wiedergabe der spezielle Dolby Bright Mode genutzt wird. Keine Produkvorstellung ohne KI-Ankündigung: Die 5. Generation P5 AI besitzt zusätzlich zu den bereits bekannten fünf AI-Kategorien den neuen Film Detection Mode. Gleichzeitig wird jetzt mit Ambient Intelligence das Raumlicht gemessen. Damit soll dann automatisch die optimierte Bildeinstellungen bei SD- und HDR-Inhalten eingestellt werden. Philips unterstützt alle wichtigen HDR-Formate: Zusätzlich zu HLG, HDR10 und HDR10+ verfügen die OLED+986 und OLED+936 jetzt auch über HDR10+ Adaptive, das zum einen dynamische Metadaten von HDR10+ und zum anderen die Echtzeitwerte des jeweiligen Raumlichts berücksichtigt.

Philips OLED986 F1

Die neuen OLED+ Modelle liegen alle in der preislichen Oberliga. Der OLED+986 ist das Top-Model von TP Vision, die ihre Fernseher unter der Marke Philips verkaufen.

Bei den neuen OLED+ Modellen ist das Ambilight in der vierseitigen Version integriert, das für einen dynamischen Lichtschein hinter und um der den Bildschirm sorgt. Philips will damit nicht nur das Film- sondern auch das Gaming-Erlebnis verbessern und verspricht zudem die geringsten Latenzzeiten von allen 2021er OLED-TVs. Um möglichen Einbrenneffekten vorzubeugen, werden die sehr lichtstarken Panels des OLED+986 und OLED+936 mit der exklusiven Anti-Burn-in-Funktion der 5. Generation der P5 AI Dual Picture Engine geschützt.

Philips OLED936 F2

Die OLED#936 Modelle sind etwas günstiger, spielen aber immer noch in der Oberliga. Sie sollen nicht nuzr Film-Fans sondern auch Gamer ansprechen.

Beim Design folgen die beiden neuen Modelle weitgehend ihren Vorgängern, wobei jetzt ein Micro-Mesh-Gitter an der Lautsprecherfront ist, während der Stoff von Kvadrat die Oberseite des Lautsprechergehäuses abdeckt. Zudem sollen die Soundsysteme des OLED+936 und OLED+986 erheblich überarbeitet und weiterentwickelt.

Philips OLED936 IS BANNER PORTRAITjpg

Philips ist für sein Ambilight bekannt, bei dem der Fernseher die dargestellten Farben aufnimmt und diese auf LEDs an der Rückseite weitergibt. Das sorgt für einen Lichteffekt der die Sehfläche optisch vergrößert.

Der neue OLED+986 (65OLED986) wird ab Oktober in der Größe 65-Zoll das Top-Modell der Philips TV Range und kostet 4.299 Euro. Auch die Modelle 48OLED936 (2.299 Euro) 55OLED936 (2.799 Euro) und 65OLED936 (3.899 Euro) sollen voraussichtlich im Oktober auf den Markt kommen. Sowohl für den OLED+986 als auch für den OLED+936 gehört auch eine Wandhalterung zum Lieferumfang.

Philips OLED986 LP TALKING TO REMOTE MAN

Bedienen lassen sich die Fernseher auch über Sprachbefehle, die man direkt in die Fernbedienung sprechen kann.

Mehr zum Thema ...