YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Corel Pinnacle Studio 25 Ultimate: 8K, intelligente Maskierung, mehr Audiofunktionen

Corel hat die neueste Version seiner Amateur-Schnittsoftware für Engagierte Pinnacle Studio 25 vorgestellt und bietet hier einen neuen, intelligenten Maskierungs-Modus sowie mehr Audiofunktionen.

Die neue Pinnacle-Studio-Version trägt die Versionsnummer 25 und soll wie jedes Jahr die beste Auskopplung bisher sein. Die Entwickler haben nach eigener Aussage Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen (ohne hier genau ins Detail zu gehen) und wohl die Stabilität sowie die Leistung verbessert. Dazu kann die Software jetzt auch 8K-Videos importieren, womit sie dann gerade 8K-Material von entsprechenden Smartphones unterstützen will. 8K-Kameras sind ja bekanntlich noch Mangelware und für die anvisierte Zielgruppe des Pinnacle Studio 25 wohl auch noch uninteressant. Als neue Hauptfunktion führt Corel die intelligente Objektverfolgung an. Also ein Motion-Tracking, das nun durch eine automatische Masken-Erstellung verbessert sein soll.

Das ist neu in Pinnacle Studio 25

Bereits in Version 24 gab es die Gesichtserkennung und -verfolgung über das Masken-Tool. Die intelligente Objektverfolgung ist hier nun also offensichtlich eine erweiterte Variante der Gesichtsverfolgung, die nun auch für Objekte funktionieren soll. Bereits die Gesichtsmaskierung mit anschließender Verfolgung gelang in der Vorversion sehr gut. Wir sind also gespannt, wie die automatische Maskierung in Pinnacle Studio 25 dann jetzt mit Tieren, Autos und anderen Objekten gelingt. Weiter spricht Corel von neuen Überblendungsmodi mit denen sich Überlagerungseffekte, das Überblenden maskierter Bereiche sowie die Erzeugung von Lichtflecken und anderen Farb- und Belichtungs-Effekten realisieren lassen. Auch neue Audiofunktionen hat Pinnacle Studio 25 mit an Bord. Ab sofort ist die Rauschunterdrückung mit einem benutzerdefinierten Rauschprofil machbar.

corel pinnacle studio 25 box web

Corel bringt Version 25 seiner Schnittsoftware für Engagiert Pinnacle Studio. Die neue Version soll einmal mehr bei Leistung und Stabilität verbessert sein und kommt auch mit neuen Funktionen.

Zudem erlaubt die Software jetzt die Tonhöhenanpassung und eine Mehrkanal-Tonmischung. Für präzise Effekt-Verläufe oder Filter-Anpassungen darf man Keyframe-Gruppen jetzt auch für mehrere Attribute kopieren und einfügen. Corel optimiert nach eigener Aussage zudem die Videomaskierung allgemein und erlaubt nun das Konvertieren von Clip-Masken in Spur-Masken und umgekehrt sowie das Verschachteln von Projekten in sogenannte „Bedienfeld-Masken“. Auch Vektorbilder darf man nun etwa in Raster-Dateien umwandeln. Schließlich ist noch das Titel-Werkzeug überarbeitet und erlaubt jetzt wohl das noch präzisere Bestimmen von Parametern via Keyframe.

corel pinnacle studio 25 intelligente maskierung web

Die intelligente Objektiverfolgung will jetzt nicht mehr nur Gesichter erkennen können, sondern auch ganze Objekte automatisch maskieren und verfolgen können.

Pinnacle Studio gibt es wie üblich in drei Versionen mit unterschiedlich großem Funktionsumfang. Die Standard-Ausführung kostet 60 Euro, die Plus-Fassung bekommt man für 100 Euro und die am besten ausgestattete Ultimate-Version kostet 130 Euro. Einen Versionsvergleich hat Corel hier bereitgestellt.

corel pinnacle studio 25 ueberblend modi web

Die neuen Überblendungs-Modi erlauben eine erweiterte Bildgestaltung auf mehreren Ebenen.

Mehr zum Thema ...