YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Xgimi Horizon Pro: kompakte LED-Heimkinoprojektoren mit Full-HD und 4K

Der chinesische Hersteller Xgimi will dem etwas angestaubten Projektoren-Markt wohl neue Impulse einhauchen und stellt dafür jetzt nach dem sehr kompakten „Halo“ mit dem Horizon und Horizon Pro zwei etwas größere Heimprojektoren für Full-HD und 4K vor.

Dabei setzt der Hersteller wie schon beim kleinen Halo-Modell auf ein schickes Design, das direkt mit integriertem Soundsystem kommt. Beide Geräte bieten zwei 8-Watt-Lautsprecher von Harman Kardon mit Unterstützung für DTS-HD und DTS Studio. Wie schon der kleine Halo setzen auch der Horizon und Horizon Pro auf DLP-Technik mit einem 0,47-Zoll DMI-Chip. Dabei kommt der Horizon auf eine native Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und der Horizon Pro auf native 3840 x 2160 Pixel. Die maximal unterstützte Auflösung zum Einspeisen eines Bildes liegt bei Cine4K, also 4096 x 2160 Pixel, wird dann aber entsprechend heruntergerechnet. Ansonsten entsprechen sich die beiden Projektoren bei der technischen Ausstattung: Die Helligkeit liegt laut Datenblatt bei maximal 2200 ANSI-Lumen und man soll ein bis zu 300 Zoll großes Bild ausleuchten können.

xgimi horizon pro front web

Der Xgimi Horizon Pro soll die Filmprojektion ganz einfach machen und liefert eine Helligkeit von 2200 ANSI Lumen sowie natives UHD.

Das Projektionsverhältnis wird hierfür mit 1.2:1 angegeben. Es gibt eine automatische Trapezkorrektur für +/- 40 Grad sowohl horizontal wie vertikal, einen Autofokus sowie eine „KI-Objekterkennung“, wodurch die Projektoren das Bild komplett automatisch an eine Leinwand anpassen können sollen. Dazu verspricht die LED-Leuchte eine Lampenlebensdauer von rund 25.000 Stunden. HDR10 sowie HLG wird für die Darstellung von HDR-Inhalten unterstützt. Xgimi nutzt beim Horizon und Horizon Pro Android TV 10.0 als Betriebssystem und kann dann natürlich auf den kompletten Fundus des Google Play Store zurückgreifen. Xgimi selbst verspricht hier ein Angebot von mehr als 5000 Apps.

xgimi horizon pro back web

Die Anschlussleiste gestaltet sich bei beiden Projektoren gleich. Es gibt für Videoquellen zwei HDMI 2.0 Ports, dazu gesellen sich dann noch zwei USB 2.0-Anschlüsse, eine Netzwerk-Schnittstelle sowie eine Kopfhörer- und eine optische Audio-Buchse.

Geräte mit Unterstützung für Google Chromecast können das Bild dann auch direkt auf den Projektor streamen und über die Google Assistant-Taste auf der mitgelieferten Fernbedienung kann man das OS auch per Sprachbefehl steuern. Anschlüsse offerieren die Horizon-Beamer für zweimal HDMI 2.0 sowie zweimal USB 2.0 und einen LAN-, Kopfhörer- und optischen Audio-Anschluss. Sie unterstützen WiFi 802.11 a/b/g/n sowie Bluetooth 5.0. Die Betriebslautstärke soll bei unter 30 Dezibel liegen.

xgimi horizon front web

Der Xgimi bietet bis auf die native Auflösung die gleichen technischen Eigenschaften wie der Xgimi Horizon Pro. Das Gehäuse ist aber nicht in Anthrazit sonnder in Silber gehalten.

Der Xgimi Horizon ist ab sofort für 1099 Euro zu haben.Der Xgimi Horizon Pro folgt am 27. Juli für 1699 Euro. Beide Beamer kommen auf Abmessungen von je 20,84 x 21,84 x 13,62 Zentimeter und wiegen jeweils 2,9 Kilogramm.

Mehr zum Thema ...