YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

GoPro Hero 9 Black: Open API-Schnittstelle f├╝r Entwickler

GoPro bietet mit der Firmware v1.6 der Hero 9 Black nun den Zugriff via Open GoPro auf Kamerafunktionen und erm├Âglicht damit Entwicklern die Kamerasteuerung in eigene Anwendungen zu integrieren.

Das neu vorgestellte ÔÇ×Open GoProÔÇť ist eine offene API-Initiative und bietet Zugriff auf die WLAN-Konnektivit├Ąt, die Kamerabefehle und -steuerung sowie den Kamerastatus. Dazu kann man die Kameravorschau abrufen und auf die SD-Karten zugreifen und Medien sowohl ├╝berpr├╝fen als auch auslesen. Ein sonst bei API-Schnittstellen oft ├╝bliches Bewerbungs- oder Genehmigungsverfahren f├╝hrt GoPro nicht durch. Offensichtlich setzt man darauf, dass mit der Schnittstelle mehr Bedarf an GoPro-Kameras entsteht. 

OpenGoPro Explosionszeichnung

Techniker und Entwickler zur Einbindung der GoPro Hero 9 Black animieren soll die "Open GoPro" getaufte API-Schnittstelle, mit der man Zugriff auf Kamerafunktionen bekommt.

Unternehmen, die Open GoPro bereits integriert haben, sind unter anderem: Amazfit Smartwatches, die die drahtlose Bedienung der GoPro ├╝ber das Touchdisplay anbieten. Centurion Boats bietet die Bedienung der GoPro ├╝ber den Bildschirm der Bootssteuerung und Orqa bietet die Bedienung einer an einer FPV-Drohne befestigten GoPro mit der Orqa FPV.Connect App an. Auf Sport├╝bertragungen hat sich Pixellot spezielisiert und bietet die Bedienung von GoPro Kameras und Verwaltung der ├ťbertragung von Inhalten ├╝ber die eigene mobile Pixellot-Plattform an.

MedienBureau Hero9 1028898

GoPro hat schon immer viel Konkurrenz, doch inzwischen kristalisiert sich Insta360 als ernstzunehmend heraus. Die Insta 360 One R ├╝berzeugt duch den modularen Aufbau und unterschiedliche Kameramodule.

Open GoPro ist mit dem Release des Kamera-Firmware-Updates v1.6. ab sofort unter GoPro.com/OpenGoPro verf├╝gbar und steht ├╝ber die Quik App von GoPro sowie auf GoPro.com zur Verf├╝gung. Die Firmware verbesserte zudem die Geschwindigkeit und Kontinuit├Ąt beim Ein- und Ausschalten der Kamera, die Quik App-Konnektivit├Ąt und die Touchscreen-Empfindlichkeit. Zudem soll die Fernbedienung der Kamera zuverl├Ąssiger funktionieren.