YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Roland V-160HD: 8-Kanal-Streaming-Mischer mit SDI und HDMI

Der neue Profi-Switcher V-160HD hat jeweils acht SDI- und HDMI-Eingänge, drei SDI- und HDMI-Ausgänge sowie einen USB-C Streaming-Ausgang.

Der V-160HD wurde speziell auf die Anforderungen moderner Hybrid-Produktionen zugeschnitten und ermöglicht mit seinen umfangreichen HDMI und SDI-Anschlüssen Live-Übertragungen in Full-HD bei simultanem Streaming via USB-C auf jede bekannte Web-Plattform. Der Mischer hat eine Video-Effekt-Engine mit acht Ebenen, einen digitalen Audio-Mixer mit 40 Kanälen und eine integrierte PTZ-Kamerasteuerung. Damit sind bis zu vier Bild-in-Bild-Fenster und Downstream-Key-Layer möglich. Der V-160HD verwendet dieselbe Plug-and-Play-Verbindungstechnologie wie Webcams. Auf diese Weise lassen sich Events in Full-HD mit 30/60 fps streamen und mit einem weltweiten Publikum teilen. Durch die schnelle und einfache USB-C-Verbindung mit einem Computer lassen sich Streams über Zoom, Microsoft Teams, YouTube, Facebook Live sowie jede andere Plattform starten, die eine Webcam als Quelle ermöglicht.

V 160HD HERO Operator IMG 0139 Rev1

Der Roland V-160HD bietet verschiedene Kontrollausgänge, lässt sich für´s Live-Streaming mit dem Rechner via USB-C verbinden und kann via iPad gesteuert werden.

Roland hält sich bei der Bedienung offensichtlich an bekannte Bedienkonzepte und will damit den Einsatz des kompakten und portablen V-160HD einfach machen. Der V-160HD soll mit seiner Hybriden-Signalverarbeitung für Live- und Streaming-Publikum eine ganz andere Anspruch erfüllen als die reine softwarebasierte Workflows (zum Beispiel mit dem OBS Studio). Bis zu acht HDMI- und acht SDI-Quellen in Full-HD können verarbeitet und gemischt werden, selbst mit abweichenden Frameraten und Farbräumen. Darüber hinaus ermöglichen die integrierten Scaler auf vier der verfügbaren HDMI-Eingänge die einfache Interaktion mit unterschiedlichen Quellen wie Computern, Tablets, Smartphones, Spielekonsolen sowie älteren 4:3-Geräten. Über insgesamt sieben Ausgänge – 3x HDMI, 3x SDI und 1x USB-C – lassen sich Programmbildschirme, Hilfsmonitore, Multiview-Bildschirme, Streaming-Software, Aufnahmegeräte und mehr bespielen.

V 160HD front30 shadow

Die klassische Oberfläche eines Mischers mit allen Eingangs-Wahlschaltern und Blendhebel bietet der V-160HD.

Der V-160HD ermöglicht das Ausführen mehrerer Funktionen mit nur einem Tastendruck und bietet dazu 30 Preset-Speicher. Zudem lässt sich der Übergang aller Kompositionslayer auf dem Programmausgang synchronisieren. Mit den 100 Makros lassen sich Aktionsketten auf Knopfdruck steuern, inklusive Switching, DSK Ein/Aus, Audiomix-Anpassungen, PTZ-Kamerafahrten und vieles mehr. Der V-160HD beinhaltet eine neue Sequenzer-Funktion, mit der Presets und Makros leistungsstärker werden sollen. Der Sequencer ermöglicht die Aufnahme von bis zu 1.000 Schritten. Jeder einzelne Schritt kann dabei sowohl Presets als auch Makros enthalten. Sobald die Cues in der Sequenzliste gesetzt sind, lassen sich diese während eines Events über die Next-Taste in der gewählten Reihenfolge auslösen. Der Mischer hat 16 Speicherplätze für Standbilder inklusive Unterstützung für PNG-Bilder mit Transparenz

V 160HD rear

Besonderheit des Videomischers sind die Eingänge, die sowohl SDI als auch HDMI sein dürfen. Damit lassen sich alle Arten von Kameras einbinden. Zumal der Mischer auch noch PTZ-Kameras steuern kann.

Mit der PTZ-Kamerasteuerung (Pan/Tilt/Zoom) soll der Mischer die Kameramodelle von Canon, JVC, Panasonic, Sony, PTZOptics, Avonic sowie VISCA-kompatibler PTZ-LAN-Kameras ansprechen können, wobei auch unterschiedliche Marken und Modelle kombiniert werden können, um bis zu 16 PTZ-Kameras gleichzeitig zu steuern.
Der V-160HD bietet die Unterstützung für Tally-Lichts, das Ansteuern ferngesteuerter Aufnahmen auf Atomos-Recordern, RS-232- und GPIO-Ports. Zudem ermöglicht die kostenlose Remote-Control-Software (macOS, Windows und iPad) mit ihrer grafischen Bedienoberfläche einen noch komfortableren Workflow auf Computern und iPads.

V 160HD Video Block Diagram 210426

Wie die Signalwege laufen und welche Optionen sich damit ergeben, zeigt Roland mit dem Blockdiagramm.

Der Roland V-160HD Streaming Video Switcher soll zumindest in den Vereinigten Staaten von Amerika am August 21 verfügbar sein und dort 4.995 US-Dollar kosten.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Roland V-160HD: 8-Kanal-Streaming-Mischer mit SDI und HDMI