YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Roland V-1HD+: fernsteuerbar über iPad-App

Für den kleinen V-1HD+ hat Roland eine Remote App für das iPad entwickelt, die man ab sofort kostenfrei dazu bekommt. Damit lassen sich Einstellungen auch ohne Vorschaumonitor vornehmen.

Mit der V-1HD⁺-Remote-App können V-1HD⁺-Besitzer viele Funktionen über das iPad-Touchscreen steuern: So lässt sich der Blendeffekt vorwählen, ein externer Videorekorders triggern, oder die acht Speicherplätze belegen und abrufen. Auch die Einstellungen für die Ausgabe und die Systemeinstellungen lassen sich so aus der Ferne verändern.

V 1HDPlus R45 shadow

Der kleine Videomischer V-1HD+ lässt sich nun auch via App steuern, so dass man auch aus der Ferne auf ihn zugreifen kann.

Der Roland V-1HD⁺ HD Video Switcher baut auf dem noch kleineren Vierkanal-Mischer V-1HD auf bietet jedoch etwas mehr Funktionsumfang für erweiterte Switching-Anwendungen. Das Gehäuse ist nur unwesentlich größer, die Bedienung eher etwas einfacher. Der Mischer bietet vier HDMI-Eingänge, wobei sich der vierte Ausgang skalieren lässt, so dass man höhere oder niedrigere Auflösungen normgerecht in die Mischung bekommt. Dazu gibt es zwei HDMI-Ausgänge. Eine Streaming-Funktion hat der Mischer nicht, doch lässt sich an einen Ausgang natürlich ein entsprechendes Streaming-Tool anschließen.

v 1hd plus remote 10 setup

Mit der App lassen sich zudem die Grundeinstellungen einfacher treffen.

Durch die umfassenden Steuerungsoptionen, Überwachungstools und die 14-Kanal-Audiomischung ist der Mischer für Live-Events und Geschäftskonferenzen bis hin zu Bildungseinrichtungen und Kirchen gedacht, in denen eine Ausgabe in erster Linie auf Leinwand erfolgt. Die Roland V-1HD⁺ Remote iPad App gibt es kostenlos über den Apple Store. Der Roland V-1HD⁺ kostet circa 1200 Euro.

v 1hd plus remote 10 DSK

Auch beim Downstreamkey ist die App eine Hilfe.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Roland V-1HD+: fernsteuerbar über iPad-App