YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Dell Alienware X15, X17: dünnere Gaming-Laptops mit RTX 3080 GPU

Dell hat neue Laptops seiner Gaming-Serie Alienware vorgestellt. Die Modelle X15 und X17 sind dabei die bislang dünnsten Geräte aus dem Alienware-Portfolio und setzen auf ein verbessertes Kühlsystem.

Die Laptops Alienware x15 und Alienware x17 sind mit 15,9 beziehungsweise 20,9 Millimetern Dicke die bisher dünnsten 15- und 17-Zoll-Gaming-Laptops von Alienware und geizen deshalb aber trotzdem nicht bei der Leistung. Als CPU-Optionen stehen für beide Modelle ein Intel Core i7 11800H oder Core i9 11900HK mit jeweils 8 Kernen und 16 Threads bereit. Dazu hat man die Wahl aus einer Nvidia GeForce RTX 3060 mit 6 Gigabyte GDDR6 RAM, einer RTX 3070 mit acht Gigabyte GDDR6 RAM oder einer RTX 3080 mit 16 Gigabyte GDDR6 Videospeicher. Der Arbeitsspeicher ist beim 15 Zoll-Modell maximal 32 Gigabyte DDR4 RAM mit 3200 Megahertz groß. Die 17 Zoll Variante erlaubt auch bis zu 64 Gigabyte DDR4 XMP RAM mit 3466 Megahertz. In puncto Massenspeicher erlaubt Dell ein breites Spektrum: Man darf aus einer PCIe-M.2-SSD von 256 Gigabyte bis hin zu zwei Terabyte Speicherkapazität wählen oder eine Dual-Drive-Option mit einer RAID-Konfiguration von bis zu vier Terabyte PCIe-M.2-SSD-Speicher integrieren.

First Look - Alienware x15 and x17 R1

Dell Alienware X15 X17 family web

Die neuen Alienware X15 und X17 sind die bisher dünnsten Laptops aus dem Gaming-Rechner-Portfolio von Dell.

Das Display ist beim Alienware X15 15,6 Zoll groß und ist mit einer Full-HD-Auflösung sowie 165 Hertz oder 360 Hertz und 300 nits Helligkeit plus 100 Prozent sRGB-Farbraum-Abdeckung zu haben. Die best ausgestattete Variante stellt die Option mit QHD-Auflösung für native 2560 x 1440 Pixel mit 240 Hertz, 400 nits Helligkeit und 99 Prozent DCI-P3 bereit. Auch beim Alienware X17 steht die Option für natives Full-HD mit 165 Hertz oder 360 Hertz sowie 300 nits Helligkeit und 100 Prozent sRGB bereit, allerdings auf einem 17,3 Zoll großen Panel. Die beste Variante stellt hier UHD mit nativen 3840 x 2160 Pixeln und 120 Hertz sowie 500 nits Helligkeit und 100 Prozent Adobe Color Gamut dar. Die laut Dell weiterentwickelte Alienware-Cryo-Tech-Kühltechnologie soll die Hardware-Power stets kühl halten, auch in warmen Umgebungen.

Dell Alienware X15 X17 dicke web

Das Dell Alienware X17 (unten) ist etwas dicker als das Alienware X15 (oben), dafür aber auch größer und bei den Anschlüssen etwas besser ausgestattet.

Anschlüsse bekommt man bei beiden Rechnern für HDMI 2.1, Mini DisplayPort 1.4 (nur Alienware X17), Thunderbolt 4 sowie USB 3.2 Gen 2 Typ C und USB 3.2 Gen 1 Typ A. Dazu integriert Dell noch einen MicroSD-Kartenleser, Kopfhöreranschluss sowie eine RJ45- Schnittstelle (nur Alienware X17) für kabelgebundenes Netzwerk. Kabellose Kommunikation wird via Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2 garantiert. Der integrierte Akku verspricht eine Kapazität für bis zu 87 Wh. Als Betriebssystem dient auf Wunsch Windows 10 Home oder Pro 64 Bit.

Das Alienware X17 kommt auf Abmessungen von 29,9 x 39,9 x 20,9 Zentimeter und wiegt 3,2 Kilogramm. Das Alienware X15 misst 27,7 x 35,9 x 15,9 Zentimeter und wiegt 2,36 Kilogramm. Beide Laptops sind ab dem 17. Juni zu haben. Erst dann will Dell die Preise kommunizieren.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Dell Alienware X15, X17: dünnere Gaming-Laptops mit RTX 3080 GPU