YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

AMD Radeon RX 6800M, 6700M, 6600M: RDNA-2-GPUs fürs Notebook

AMD hat die bereits Anfang des Jahres in Aussicht gestellten Mobil-GPUs Radeon RX 6800M, 6700M, 6600M auf Basis der eigenen RDNA-2-Architektur nun zur Computex-Messe vorgestellt. Damit gibt es dann nun offiziell mobile Konkurrenz zu Nvidias RTX-Mobil-GPU-Serie.

Wie Nvidia macht auch AMD mit der Bezeichnung „M“ deutlich, dass es sich bei den neuen Modellen um mobile Varianten für den Laptop-Einsatz handelt. Das gesetzte Ziel von AMD ist es dann natürlich auch es mit den Konkurrenz-Chip von Nvidia aufzunehmen. Wie schon bei der Konkurrenz gilt aber auch hier zu beachten, dass die Mobil-Variante nicht an die Leistungskraft der stationären Grafikkarten von AMD heranreicht, auch wenn man hier auf eine fast identische Typenbezeichnung setzt. Topmodell ist demnach die Radeon RX 6800M mit 12 Gigabyte GDDR6 Arbeitsspeicher, 2560 Stream Prozessoren und einer angepeilten Leistung von 11,78 Teraflops für die „Peak Single Precision Compute Performance“. Die GPU taktet mit bis zu 2300 Megahertz und kommt mit einem 192 Bit Speicherinterface.

AMD Radeon RX 6800M 6700M 6600M web

AMD wird kommende Laptops mit den neuen Mobil-Chips auf RDNA-2-Basis Radeon RX 6800M, RX 6700M und RX 6600M ausstatten.

Der Infinity Cache liegt hier bei 96 Megabyte. Die kompletten technischen Daten kann man hier einsehen. Direkt dahinter rangiert die Radeon RX 6700M. Hier kommen anstatt 40 noch 36 „Compute Units“ zum Einsatz, was in insgesamt 2304 Stream Prozessoren resultiert, die ebenfalls mit 2300 Megahertz arbeiten. Insgesamt gibt es hier 10 Gigabyte GDDR6 RAM angebunden über ein 160 Bit Speicherinterface. Als Leistung wird hier 10,6 Teraflops angegeben. Beim Infinity Cache gibt der Hersteller noch 80 Megabyte an. Die technischen Details hat AMD hier bereitgestellt. Die kleinste Variante stellt die Radeon RX 6600M mit acht Gigabyte GDDR6 RAM dar. Sie kommt noch auf eine anvisierte Leistung von 8,77 Teraflops und arbeitet mit 1792 Stream Prozessoren, die mit 2177 Megahertz takten.

AMD Radeon RX 6800M 6700M 6600M performance web

Laut eigener Performance-Tests von AMD soll die AMD Radeon RX 6800M in 1440p bei der Spiele-Performance der Nvidia RTX 3080 Laptop GPU ebenbürtig sein.

Das Speicherinterface ist hier auf 128 Bit ausgelegt. Der Infinity Cache fällt beim kleinsten Modell mit nur 32 Megabyte dabei deutlich geringer aus, als bei den anderen beiden GPUs. Die technischen Daten zur RX 6600M liest man hier. Wie die neuen AMD GPUs in Zukunft beim Videoschnitt und anderen rechenintensiven Arbeiten performen, muss man abwarten und testen. Diverse Benchmark-Details mit FPS-Werten zur Spieleperformance hat AMD bereits auf der Produktseite veröffentlicht, die für eine maximale Auflösung von 1440p gelten. Hier soll die RX 6800M dann ebenbürtig mit einer Nvidia RTX 3080 Laptop GPU sein.

AMD möchte Notebooks von Asus, HP, Lenovo und MSI alsbald mit den neuen Chips der RX 6800M und RX 6600M bedienen. Auf neue Laptops mit einer integrierten RX 6700M soll man noch etwas länger warten müssen. Trotzdem stellt AMD auch hier eine baldige Veröffentlichung in Aussicht.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
AMD Radeon RX 6800M, 6700M, 6600M: RDNA-2-GPUs fürs Notebook