YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

ZhongYI Optics: lichtstarke T1 Cinema-Objektive

Ein weiterer chinesischer Hersteller drängt auf den Markt und verspricht gleich eine T1.0-Cinema-Objektivserie für MFT-, Super35- und Vollformat-PL-Kameras.

ZY Optics (auch bekannt als Mitakon) bietet die Optiken mit den Brennweiten 17 mm, 25 mm und 35 mm für MFT-Kameras an. Die Brennweite 35 mm gibt es aber auch mit Canon RF, Fujifilm X und Sony E-Mount. Zudem wird es ab Juli eine Brennweite 50mm geben, dann für Canon EF- und Arri PL-Mount. Der Hersteller verspricht, dass sie „relativ kompakt und leicht und hochwertig konstruiert“ sind, wobei der Deutsche Distributor HaPa-Team auf den günstigen Preis verweist. Besonderheit der Serie ist die Lichtstärke von T1-Blende und die sehr kurze Naheinstellgrenze (ab 30 Zentimeter). Mit neun Blendenlamellen sollen die Objektive bei Offenblende ein angenehm rundes Bokeh hinbekommen. Die kleinste Blende der Objektive ist T16.

ZhongYI Cine Series

Die drei Optiken mit 17, 25 und 35 Millimeter haben den gleichen Formfaktor - die 50 Millimeter-Cine Prime ist für Vollformatkameras geeignet.

Die 17 und 25 Millimeteroptik decken den MFT-Bildkreis ab, während man beim 35-mm-Objektiv den Bildkreis von Super35-Sensoren abdecken kann. Das ist der Grund, warum diese Optik neben MFT-Mount auch mit Canon RF-, Sony E- und Fuji X-Mount angeboten wird. Das 50-mm-Objektiv hingegen deckt den Bildkreis von Vollformat-Sensoren ab und ist deshalb zum Start ausschließlich für Canon EF und PL-Vollformatkameras erhältlich. Das ZhongYI T1 50mm Objektiv hat allerdings wegen seiner Vollformat-Abdeckung im Vergleich zu den anderen Brennweiten einen größeren Formfaktor.

ZhongYI Cine 35mm redkomodo

Das 35 Millimeter Cine Prime deckt den Bildkreis von Super35 Sensoren ab und wird deshalb nicht nur mit MFT-Bajonett sondern auch mit Canon RF-, Sony E- und Fuji X-Mount geliefert.

Die „kleinen“ Objektive haben einen einheitlichen Frontdurchmesser und die Zahnräder an der gleichen Position – zumindest gilt dies für die 17/25/35-mm-Objektive. So ist der Austausch der Brennweite in Follow Focus Systemen, Gimbals und Matteboxen ohne große Umbauten möglich. Allerdings ist der Gewichtsunterschied von etwa 80 Gramm (535 – 615 Gramm) auf einem Gimbal durchaus kritisch und dürften damit eine neue Balance und Neukalibrierung benötigen. Aufgrund der Innenfokussierung der Objektive bleibt die physische Größe der Objektive über den gesamten Fokusbereich unverändert. Zudem sollen die Objektive das Fokusatmung auf ein Minimum reduzieren.

ZhongYI Cine 50mm

Ob es auch zur 50 Millimeter Vollformat-Optik passende weitere Brennweiten geben wird? Der Hersteller verkündet zumindest, dass die Entwicklung weitergeht.

„Der Farbkontrast und die Schärfe der Aufnahmen müssen sich im Vergleich mit vielfach teureren Cinemaobjektiven nicht verstecken“, meint der deutsche Distributor Hapa-Team in der Pressemeldung. Die Aufnahmen sollen mit sehr natürlichen Farben überzeugen und gleichzeitig einem Hauch von Vintage-Feeling rüberbringen. Die „kleinen“ Objektive sind innerhalb der kommenden Wochen unter anderem im Hapa-Shop (www.hapa-shop.de) erhältlich. Die ZhongYI Speedmaster T1 17/25/35mm MFT sollen je circa 450 Euro oder im Set 1.200 Euro kosten. Das ZhongYI Speedmaster T1 35mm für Canon RF, Sony E, Fuji X liegt bei 600 Euro und die ab Juli verfügbare Vollformatoptik ZhongYI Speedmaster T1 50mm Canon EF, PL soll dann um 1.000 Euro kosten.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
ZhongYI Optics: lichtstarke T1 Cinema-Objektive