YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Realme 8 Pro: Mittelklasse-Smartphone mit 108-MP-Samsung-Sensor für 279 Euro

Der in Deutschland noch eher unbekannte chinesische Smartphone-Hersteller Realme stellt mit dem 8 Pro gleich seinen ersten Knaller für den deutschen Markt vor. Im Inneren werkelt ein ISOCell-Sensor von Samsung, der mit 108 Megapixeln auflöst.

Damit ist das Realme 8 Pro das derzeit wohl einzige Smartphone mit einem entsprechenden Sensor für unter 300 Euro und setzt so bereits ein erstes Zeichen. Das kommt dann aber nicht von ungefähr, denn Realme ist die zurzeit am schnellsten wachsende Smartphone-Marke und hat mit entsprechedem Selbstbewusstsein wohl auch in Europa einiges vor. Das Realme 8 Pro arbeitet demnach mit einem Samsung ISOCell HM2 Sensor mit 108 Megapixeln für die Hauptkamera und kann zusätzlich auf ein 16-Megapixel-Selfie-Modul setzen. Dabei stellt das Vierfach-Kamera-System auf der Rückseite noch ein 8 Megapixel Ultra-Weit-Winkel-Modul, ein 2-Megapixel-Makro-Modul sowie ein 2-Megapixel-SW-Modul bereit. Videos werden dabei laut den technischen Daten in 4K (vermutlich UHD) mit 30 Bildern in der Sekunde oder in Full-HD mit 60 Bildern in der Sekunde aufgezeichnet. Auch Zeitlupen sind in 1080p mit 120 Bildern oder auch in 720p mit bis zu 960 Bildern in der Sekunde machbar. Dazu kommen diverse Video-Modi wie ein „Sternen-Time-Lapse“-Modus, Tilt-Shift und Dual-View.

Unboxing: Realme 8 Pro

Realme 8 Pro front web

Das Realme 8 Pro bietet ist 6,4 Zoll groß und arbeitet mit einem AMOLED-Display für native 2400 x 1080 Pixel.

 In puncto Fotoaufnahme erlaubt das Realme 8 Pro das Zusammenrechnen von neun Pixeln via Pixel-Binning zu einem Pixel im Verhältnis 9:1 und damit das Erstellen eines 12-Megapixel-Bildes. Dadurch wird eine höhere Lichtausbeute und weniger Bildrauschen gerade bei schlechten Lichtverhältnissen erreicht. Will oder braucht man das nicht, kann man aber auch im 108-Megapixel-Modus fotografieren. Als Display dient dem Realme 8 Pro ein 6,4 Zoll großes AMOLED mit nativen 2400 x 1080 Pixel, maximal 60 Hertz und einer Pixeldichte von 441 ppi. Es gibt zwei Varianten mit sechs oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher. Als interner Speicher dienen 128 Gigabyte, wobei man hier über einen MicroSD-Slot den Massenspeicher auch erweitern kann.

Realme 8 Pro side back web

Das Realme 8 Pro kommt mit einem 108 Megapixel Sensor von Samsung für die Hauptkamera und liefert drei weitere Kamera-Module.

Der Prozessor ist ein 4G-SoC Snapdragon 720G mit acht Kernen und einer Taktrate von bis zu 2,3 Gigahertz. Auf 5G muss man beim Realme 8 Pro verzichten. Der Akku fasst 4500 mAh und verspricht damit eine lange Laufzeit. Aufgeladen und mit dem Rechner verbunden wird das Realme 8 Pro via USB-C. Bluetooth 5.0, NFC und Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac sind mit an Bord.

Das Realme 8 Pro wiegt 176 Gramm bei Abmessungen von 16,0 x 7,39 x 0,8 Zentimeter (H x B x T). Es ist ab dem 31. März mit sechs Gigabyte Arbeitsspeicher für 279 Euro und mit acht Gigabyte RAM für 299 Euro zu haben.

Forumthemen