YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony SEL-50F25G, SEL-40F25G, SEL-24F28G: drei neue Festbrennweiten

Sony stellt die drei neuen Festbrennweiten FE 50 Millimeter F2.5 G (SEL-50F25G), FE 40 Millimeter F2.5 G (SEL-40F25G) und das FE 24 Millimeter F2.8 G (SEL-24F28G) f├╝r E-Mount vor.

Das 50-Millimeter-Objektiv soll am besten f├╝r Portr├Ąts geeignet sein, das 40-Millimeter-Modell optimal f├╝r Schnappsch├╝sse oder Filmaufnahmen und das 24-Millimeter-Modell ist aufgrund seines Weitwinkels unter anderem f├╝r Landschaftsaufnahmen gedacht. Alle drei Objektive haben die gleiche Gr├Â├če (68 x 45 Millimeter Durchmesser), den gleichen Filterdurchmesser von 49 Millimetern und nahezu das gleiche Gewicht (FE 50 Millimeter F2.5 G: 174 Gramm, FE 40 Millimeter F2.5 G: 173 Gramm und das FE 24 Millimeter F2.8 G: 162 Gramm). Dazu teilen alle drei eine interne Fokussierung. Vorteil dabei: Sie lassen sich leicht austauschen, auch bei Verwendung eines Gimbals. Das Au├čendesign ist ebenfalls identisch gehalten und um den Wechsel zwischen Objektiven zu beschleunigen sind die Brennweiten leicht erkennbar in das Design integriert worden.

Produktvideo: Sony Festbrennweiten FE 50 Millimeter F2.5 G (SEL-50F25G), FE 40 Millimeter F2.5 G (SEL-40F25G) und das FE 24 Millimeter F2.8 G (SEL-24F28G)

SEL40F25G Lifestyle von Sony web

Das FE 40 Millimeter F2.5 G (SEL-40F25G) ist f├╝r Schnappsch├╝sse und Filmaufnahmen gedacht. Es arbeitet mit einer Brennweite von 40 Millimetern bei einer Offenblende von F2.5.

Alle drei Objektive versprechen eine hervorragende Bildqualit├Ąt. Daf├╝r nutzt Sony bei der optischen Konstruktion asph├Ąrische Elemente und ED (Extra-low Dispersion)-Glaselemente, die nicht nur eine hohe Aufl├Âsung liefern, sondern auch Farbs├Ąume verhindern. Dazu kommt ein laut Sony besonders gutes Bokeh, das durch die Optimierung einer zirkularen Blende erreicht und bei der jeweils weitesten Blenden├Âffnung erzielt wird. Das 50- und 40-Millimeter kommen hier auf maximal F2.5, das 24 Millimeter ist mit F2.8 etwas lichtschw├Ącher. Das FE 50 Millimeter F2.5 G bietet einen minimalen Fokusabstand von 0,35 Metern (AF) / 0,31 Metern (MF) und eine maximale Vergr├Â├čerung von 0,18 (AF) / 0,21 (MF). Die Brennweite des FE 40 Millimeter F2.5 G kommt auf eine Naheinstellgrenze von 0,28 Metern (AF) / 0,25 Metern (MF) und einer maximalen Vergr├Â├čerung von 0,20 Metern (AF) / 0,23 Metern (MF).

Sony SEL24F28G web

Das FE 24 Millimeter F2.8 G (SEL-24F28G) ist aufgrund seiner 24 Millimeter Brennweite nat├╝rlich pr├Ądestiniert f├╝r Landschaftsaufnahmen.

Sony SEL50F25G web

Das FE 50 Millimeter F2.5 G (SEL-50F25G) soll sich gerade f├╝r Portr├Ąt-Aufnahmen eignen und arbeitet daf├╝r mit einer 50 Millimeter Brennweite.

Das FE 24 Millimeter F2.8 G schlie├člich arbeitet mit einem minimalen Fokusabstands von 0,24 Metern (AF) / 0,18 Metern (MF) und erreicht eine maximale Vergr├Â├čerung von 0,13 (AF) / 0,19 (MF). Die Objektive sind mit zwei Linearmotoren ausgestattet, die einen schnellen und pr├Ązisen Autofokus (AF) mit laut Sony ÔÇ×exzellentem TrackingverhaltenÔÇť versprechen. Der AF-Betrieb soll zudem sehr leise sein, sodass Filmaufnahmen davon nicht gest├Ârt werden. Alle drei Objektive verf├╝gen ├╝ber eine Fokushaltetaste, einen Fokuseinstellschalter, einen Blendenring und einen Blenden-Klickschalter. ├ťber das Kameramen├╝ l├Ąsst sich die Fokushaltetaste anpassen und individuelle belegen. Alle drei setzen ├Ąu├čerlich auf eine Aluminium-Konstruktion, die staub- und feuchtigkeitsbest├Ąndig ist.

Die drei Objektive Sony FE 50 Millimeter F2.5 G (SEL-50F25G), FE 40 Millimeter F2.5 G (SEL-40F25G) und FE 24 Millimeter F2.8 G (SEL-24F28G) sind ab April f├╝r jeweils 699 Euro zu haben.