YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2021: Sony Airpeak Kameradrohne und virtuelle Produktion

Die CES ist schon immer eine Messe für Ankündigungen. Nach dem Vision-S Fahrzeug im letzten Jahr zeigt Sony nun die Kameradrohne Airpeak.

Die virtuelle CES 2021 macht die Ankündigungen nun offensichtlich noch mehr zu Absichtserklärungen. So lieferte Sony gestern Nacht eine gut gemachtes Showreel mit Produktankündigungen - allerdings komplett frei von Fakten. Das es eine Playstation 5 gibt, wusste schon jeder. Auch das neue Xperia 5 II ist bereits seit November bekannt. Und dass man im Bereich des 360-Grad Tons Fortschritte verspricht hatte man auch schon im Vorfeld rausposaunt.

Sony CES Airpeak

Die Airpeak getaufte Drohne zeigt Sony mit einer Alpha 7 SIII. (Bild: Capture aus Sony-Videostream)

Wirklich neu ist dagegen der Drohnenname Airpeak, mit dem man eine „erste Vorstellung des „Airpeak“-Fluggerätedesigns“ gemacht hat. Die Drohne ist für schwerere Kameras gedacht und im Video mit der spiegellosen Alpha Vollformatkamera (Alpha 7 SIII – hier im Test) bestückt. Damit verspricht der Hersteller „dynamische Filmaufnahmen und einen präzisen, stabilen Flug.“ Weiter heißt es: „Mit dieser Initiative will Sony zur Entwicklung von Drohnen beitragen und in diesem Wachstumsmarkt mit hochkarätigen Lösungen Werte schaffen.“ Ist das nun eine eigene Drohne oder nur Technologie für eine solche? Dass man die Alpha 7 SIII in die Lüfte bekommt ist wahrlich nichts neues. Das klingt so ähnlich wie Sony Vorstoß in die Automobilwelt mit dem Vision-S im letzten Jahr, zu der man zwar auch dieses Jahr Bildmaterial veröffentlicht, doch ansonsten keine weiteren Informationen liefert. Dass sich Sony mit eigenen Produkten in hart umkämpfte Märkte der E-Mobilität bewegt, wagen wir doch zu bezweifeln. Hier wirbt der Hersteller eher für sein Komponentengeschäft und will so von diesen Wachstumssegmenten profitieren. Anders könnte dies bei der Drohne aussehen, denn hier bewegt sich Sony schon im passenden Umfeld und die Zeichen für die bisher beherrschenden chinesischen Herstellern stehen eher auf Gegenwind. Gerade in der Klasse der schwereren Drohnen könnte es hier eine Chance für Sony geben - doch das dürfte auch eine Frage des richtigen Zeitpunkts für den Markteintritt sein.

Sony CES Airpeak2

Gut gemacht aber komplett ohne konkrete Fakten zeigt Sony ein Fluggerät, von dem nicht klar ist, ob man dies bauen will oder ob es eine reine Machbarkeitsstudie mit Sony-Bauteilen ist.

Deutlich realer war dagegen die kurze Vorstellung aus London, bei der man die virtuelle Produktion zeigt. Dabei werden Sets und Drehorte für die Film-/TV-Produktion als volumetrische 3D-Punktwolkendaten erfasst. Anschließend werden sie mit der Software „Atom View“ von Sony Innovation Studios verarbeitet und gerendert und als Hintergrundbild auf einem Crystal-LED-Display für die virtuelle Produktion in Echtzeit angezeigt. Mithilfe der Echtzeit-3D-Technologie lassen sich so Personen in einen Avatar verwandeln, der mit einer virtuellen Nachbildung im Hintergrund interagiert.

Sony CES virtuelle Produktion

Der Hintergrund im virtuellen Studio ist ein Display, das mit Personen davor interagieren kann, so dass die räumliche Wirkung unterstützt wird.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
CES 2021: Sony Airpeak Kameradrohne und virtuelle Produktion