YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Samsung: erster MicroLED-TV für Consumer kostet 129.000 Euro

Samsungs „The Wall“ getaufte MicroLED-Leinwände waren bislang nur für Luxus-Ausstattungen oder im professionellen Segment vorgesehen. Jetzt hat das Unternehmen in Korea ein erstes Modell auch für den Consumer-Markt vorgestellt.

Die Micro-LED-Technik ist der nächste Schritt in der Display-Technik und soll auf lange Sicht wohl die (ebenfalls noch kaum verbreitete) Mini-LED-Technik und bei Fernsehern wohl die OLED- respektive QLED-Technologie ersetzen - blickt man auf eine Ankündigung, die Samsung derzeit in Südkorea gemacht hat. Bislang war die Micro-LED-Technik bei Samsung ausschließlich für große TV-Leinwände von bis zu 292 Zoll angedacht, wobei hier in modularer Bauweise mehrerer Displays quasi zusammengesetzt wurden. Als kleinstes Micro-LED-Modul nutzte Samsung hier bislang ein 75 Zoll Display. Entsprechend scheint der Schritt hin zu einem ähnlich großen Consumer-TV kein großer und genau das hat Samsung nun vor. Laut der koreanischen Berichterstattung und diversen Quellen im Web soll Samsung mit 70 Zoll und 80 Zoll großen Geräten planen.

Samsung MicroLED DL4 web

Der Samsung MicroLED-TV soll eine Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden versprechen und zeigt den DCI-P3-Farbraum zu 100 Prozent. Dabei soll die Helligkeit besser sein, als bei vergleichbaren OLED-TV-Modellen.

Dabei nutzt man für Micro-LED noch kleinere Pixel, wobei ein Pixel sich aus drei LEDs für RGB zusammensetzt. Diese kann der Fernseher gezielt abschalten und erzeugt so einen besonders hohen Schwarzwert und benötigt dabei gleichzeitig natürlich auch keine Hintergrund-Beleuchtung, wie es schon von der OLED-Technik her bekannt ist. Samsung setzt dabei offenbar auf eine 4K-Auflösung, vermutlich also UHD und will den DCI-Farbraum und Adobe-RGB zu 100 Prozent darstellen können. Auch zu HDR soll der Fernseher kompatibel sein, was aufgrund der dafür prädestinierten Technik auch keine wirkliche Überraschung ist. Im Gegensatz zu OLED-Fernsehern sollen Micro-LED-Displays eine noch bessere Helligkeit und eine längere Haltbarkeit bieten. Samsung nennt hier Werte von bis zu 100.000 Stunden und länger. Auch das Design soll dann mit einem fast zu 100 Prozent rahmenlosen Display neue Maßstäbe setzen.

VA 1 21 Werbe Grafik 330

Einfach von zuhause bestellen: Die VIDEOAKTIV 1/2021 ist ab sofort in unserem Shop verfügbar. Hier finden Sie eine Übersicht, wo Sie die VIDEOAKTIV am Kiosk finden. Noch einfacher ist es, Sie sichern sich jetzt diese Ausgabe im günstigen DIGITAL-Abo oder die PDF-Ausgabe zum direkten Download.

Allerdings wird die Consumer-Variante im Gegensatz zu den professionellen Lösungen nicht modular erweiterbar sein, sprich man kann nicht mehrere Micro-LED-TV miteinander kombinieren. Für guten Sound soll übrigens das „Majestic-Sound-System“ sorgen, das direkt aus dem TV heraus 5.1-Surround-Sound projizieren können wird. In Südkorea wurde der Verkaufsstart des Samsung MicroLED-TV ab sofort angekündigt, wobei erste Geräte im ersten Quartal 2021 auf den Markt kommen sollen. Der Preis ist mit umgerechnet rund 129.000 Euro dann aber eher noch nicht „massentauglich“. Allerdings positioniert Samsung die MicroLED-Fernseher im eigenen Portfolio auch im absoluten Flaggschiff-Bereich noch über den Mini-LED-Modellen, von denen ebenfalls Anfang des nächsten Jahres wohl erstmals TV-Geräte angekündigt werden dürften.

2020 12 08 PP 365 Titel

CyberLink PowerPlayer 365: Mediaplayer-Software im Test

Forumthemen