YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Apple: neues MacBook Air, MacBook Pro und Mac Mini mit M1-Chip

Apple hat die ersten Rechner mit seiner neuen M1-Chip-Architektur vorgestellt. Die neuen Systeme sollen mehr Leistung bringen als jemals zuvor - mit dabei sind das MacBook Air, ein MacBook Pro sowie der Mac Mini.

Das neue MacBook Air liefert wie üblich das 13,3 Zoll große Display mit einer nativen Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln, einer Helligkeit von 400 nits und dem P3-Farbraum. Neu ist der bereits angesprochene Apple M1 CPU mit acht Kernen und einer 16-Core Neural Engine. Der Arbeitsspeicher beträgt 8 Gigabyte RAM und lässt sich aber auch optional auf 16 Gigabyte aufrüsten. Der interne Massenspeicher beträgt in der Standard-Variante wie üblich 256 Gigabyte und in der größeren Fassung des MacBook Air 512 Gigayte. Optional kann man hier aber bis zu 2 Terabyte dazu konfigurieren. Anschlüsse gibt´s für zweimal Thunderbolt 3 und eine Kopfhörerbuchse. Das Magix Keyboard ist beleuchtet und kabellose Kommunikation ist per WLAN 6 und Bluetooth 5.0 machbar. Apple verkauft das MacBook Air in zwei Varianten für rund 1100 Euro und 1364 Euro. Die technischen Details liest man hier.

Apple MacBook Pro Air Mini M1 web

Als erste Rechner seiner neuen Generation stattet Apple das MacBook Air, das MacBook Pro 13 Zoll sowie den Mac Mini mit dem M1 Prozessor aus.

Auch das neue MacBook Pro in 13 Zoll setzt auf Apples M1 8-Kern-Prozessor und dessen 16-Core-Neural-Engine und kann mit acht oder 16 Gigabyte Arbeitsspeicher geordert werden. Die interne SSD ist 256 Gigabyte respekive 512 Gigabyte groß und lässt sich auch hier auf bis zu 2 Terabyte aufrüsten. Dazu ist auch das Display mit seinen nativen 2560 x 1600 Pixeln bei der Auflösung gleich, mit 500 nits aber etwas heller. Bei den Anschlüssen gibt es zweimal Thunerbolt 3 und einen Kopfhörer-Port. Kabellose Kommunikation gelingt via Bluetooth 5.0 und WLAN 6. Gegenüber den 49,9 Wattstunden des MacBook Air, schafft der Akku des MacBook Pro bis zu 58,2 Wattstunden. Das neue MacBook Pro 13 Zoll wiegt rund 1,4 Kilogramm bei Abmessungen von 30,4 x 1,56 x 21,24 Zentimetern. Die Preise starten bei 1412 respektive 1637 Euro. Die technischen Daten kann man hier lesen.

Apple new macbookpro davinci resolve screen web

Der neue M1-Chip soll eine starke Leistung bei vergleichsweise geringem Energieverbrauch liefern. Ist aufwändiger Videoschnitt nötig, werden alle acht Prozessor-Kerne für die Bearbeitung genutzt.

VA 620 Titel330

VIDEOAKTIV 6/2020: Die VIDEOAKTIV 6/2020 kann mit den beiden Spitzentests zur GoPro Hero 9 und Canon EOS R5 aufwarten. Dazu testet die Redaktion Panasonics Lumix DC-AS5 und Sonys Alpha 7S III, neben vielen weiteren Test- und Praxisberichten. Sie erhalten das Heft 6/2020 hier komfortabel als PDF-Version und können dieses aber auch versandkostenfrei ganz klassisch in Print-Form bestellen. Den kompletten Heft-Inhalt entnimmt man ganz komfortabel dem PDF-Inhaltverzeichnis.

Als dritten, neuen Rechner mit M1-Chip stellt Apple seinen Mac Mini vor. Die technische Ausstattung entspricht auch hier im Grunde den anderen beiden Rechnern. Sprich: Als Herzstück dient der M1 Chip mit 8-Core-CPU und integrierter GPU. Dazu gibt es bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und 512 Gigabyte Massenspeicher - bis zu 2 Terabyte sind optional verfügbar. Anschlüsse stehen für zweimal Thunderbolt 3, einmal HDMI 2.0 sowie zweimal USB-A und Netzwerk bereit. Dazu gesellt sich eine 3,5 Millimeter Klinke Kopfhörerbuchse auf der Rückseite. Kabellose Verbindungen sind auch hier per WLAN 6 und Bluetooth 5.0 machbar. Die Preise starten hier bei rund 779 Euro respektive 1003 Euro. Die technischen Details hat Apple hier bereitgestellt.

Alle neuen Macs stattet Apple mit dem neuesten macOS Big Sur aus und liefert die Geräte noch diese Woche aus.

Forumthemen