YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Acer ConceptD 7 (Pro): Schnitt-Notebook mit Quadro RTX 5000 GPU

Der Name signalisiert schon das Einsatzgebiet des neuen Notebook der Acer ConceptD-Serie. Professionelle Anwender will Acer mit dem ConceptD 7 (Pro) ansprechen und setzt dafür auf aktuellste Technik inklusive Nvidia Quadro-GPU.

Das ConceptD 7 (Pro) soll demnach laut Acer auch für die Videobearbeitung taugen und arbeitet dafür mit einer aktuelle Intel Core H CPU der zehnten Generation. Weitere Details zum Prozessor nennt Acer hier dann leider noch nicht, erwähnt aber bei der dedizierten GPU die Option auf eine Nvidia Quadro RTX 5000 bei der Pro-Variante oder eine Nvidia Geforce RTX 2080 Super für die normale Ausstattungsvariante. Kreativschaffende profitieren dabei von einem 39,6 Zentimeter (15,6 Zoll) großen IPS-Display mit 4K-Auflösung (vermutlich 3840 x 2160 Pixel), das Pantone-validiert ist und den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent abdeckt, bei einer Farbgenauigkeit von Delta E weniger 2.

acer conceptd 7 web

Das Acer ConceptD 7 gibt es auch in einer Pro-Variante mit starker Nvidia Quadro RTX 5000 GPU auch oder gerade für die Videobearbeitung.

Damit die Hardware-Power nicht zu heiß wird, setzt Acer auf eine neu entwickelte thermische Kühllösung mit drei „hocheffizienten“ Lüftern einem aerodynamischen 'Vortex-Flow', der den Geräuschpegel auf weniger als 40 dB reduzieren können will. Das Acer ConceptD 7 (Pro) liefert Anschlüsse für USB 3.2 sowie Thunderbolt 3. Mittels „DisplayPort over USB Type-C“ kann man auch seinen DisplayPort-Monitor mit dem Notebook verbinden. Das Touchpad versieht der Hersteller mit einem robusten Corning Gorilla Glass und setzt bei der Tonwiedergabe auch auf DTX:Audio.

acer conceptd 7 side web

Das Display des Acer ConceptD 7 setzt auf IPS und 4K-Auflösung. Dazu ist es Pantone-validiert und deckt den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent ab.

Acer will das ConceptD 7 (Pro) ab Mitte des vierten Quartals 2020 auf den Markt bringen. Die Preise starten hier ab 3000 Euro.

Forumthemen