YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

DJI Pocket 2: verbesserte 4K-Gimbal-Kamera mit neuem Sensor und HDR

DJI hat heute den Nachfolger seiner kompakte Gimbal-Kamera „Osmo Pocket“ vorgestellt und tauft diese simpel „Pocket 2“. Mit dabei sind ein größerer Sensor und ein erweitertes Sichtfeld.

An der Kompaktheit haben die Verbesserungen offensichtlich nichts verändert. Der DJI Pocket 2 ist mit Abmessungen von 12,47 x 3,81 x 3,0 Zentimetern nur unwesentlich größer als sein Vorgänger und wiegt mit 117 Gramm auch nur ein Gramm mehr. Neu hingegen ist der integrierte 1/1,7 Zoll CMOS, der jetzt mit 64 Megapixeln (max 9216 x 6912 Pixel) auflöst und eine maximale Videoauflösung von 3840 x 2160 Pixeln mit bis zu 60 Bildern erlaubt. Genau gleich also wie beim Osmo Pocket? Nicht genau - der Pocket 2 kommt auch mit einem neuen Objektiv, das mit einer Blende von F1,8 und einem Sichtfeld von 93 Grad arbeitet. Umgerechnet auf Kleinbild entspricht die Brennweite hier einem Weitwinkel von 20 Millimetern. Nichts geändert hat sich offensichtlich bei der Stabilisierung auf drei Achsen, wobei das Schwenken nun von -230 bis 70 (20 Grad mehr als beim Osmo Pocket) machbar ist und das Neigen von -100 bis 50 Grad (5 Grad mehr als beim Osmo Pocket).

DJI Pocket 2

dji pocket 2 web

DJI spendiert dem Pocket 2 einen größeren Sensor mit deutlich mehr Megapixel. Dazu lassen sich mit der neuen Mini-Gimbal-Kamera nun auch HDR-Videos in 2,7K mit bis zu 30p aufzeichnen.

Gänzlich neu hingegen ist die HDR-Aufnahme-Option für maximal 2,7K mit 24p, 25p und 30p. Alternativ darf man hier auch in Full-HD HDR-Video erstellen, an der maximal machbaren Bildrate ändert das aber nichts. Die weiteren einstellbaren Videomodi lesen sich dann wiederum gleich wie beim Osmo Pocket, bedeutet Zeitlupe, Zeitraffer, Motionlapse und auch Hyperlapse sind mit dem Pocket 2 ebenso machbar. Allerdings ist bei Motionlapse jetzt auch die Bewegung von links nach rechts und umgekehrt machbar und zudem lassen Full-HD-Zeitlupen jetzt auch bei 8-facher-Verlangsamung einfangen. Die maximale Video-Bitrate liegt bei 100 MBit/s. Beim Videoformat bleibt es bei MP4 mit einer Kodierung von MPEG-4 AVC / H.264. Der Pocket 2 unterstützt SDHC- und SDXC-Speicherkarten bis maximal 256 Gigabyte. Der integrierte Akku ist mit 875 mAh gleich stark wie beim Vorgänger. Die Akkulaufzeit soll demnach weiterhin bei bis zu 140 Minuten liegen, wenn man 1080p-Videos mit 24 Vollbildern aufzeichnet.

dji pocket 2 Creator Combo web

Im Creativ-Combo-Bundle bekommt man neben dem DJI Pocket 2 unter anderem noch eine Stativhalterung, ein Weitwinkelobjektiv, ein Mikrofon mit Windschutz und ein Mikrostativ.x

Mit der neuen Zoomfunktion sollen sich Motive noch näher heranholen lassen. Zudem soll das verbesserte Fokussystem (Hybrid 2.0 AF-Mischung aus Phasen- und Kontrasterkennung) es erlauben, bewegliche Motive schneller und genauer zu erfassen und zu verfolgen. Das neue Audiosystem DJI Matrix Stereo (mit vier integrierten Mikrofonen) verspricht darüber hinaus scharfe und klare Tonaufnahmen. Eine abnehmbare Bodenplatte erlaubt das Anbringen diversen Zubehörs. Dazu kann man den Pocket 2 auch wieder mit dem Smartphone koppeln und diesen per drahtlosem Zubehör auch fernsteuern. Ein Pro-Modus erlaubt erweiterte Kamereinstellungen für ISO, Verschlusszeit, EV und den Fokusmodus. Zudem lässt sich der Pocket 2 via „Fast Wake“ nun sofort einschalten und der Modus „Drop Aware“ soll vorbeugende Maßnahmen ergreifen, wenn der Gimbal herunterfällt. „Pause Recording“ erlaubt es zudem die Videoaufzeichnung während des Betriebs schnell anzuhalten.

VA 620 Titel330

VIDEOAKTIV 6/2020: Die VIDEOAKTIV 6/2020 kann mit den beiden Spitzentests zur GoPro Hero 9 und Canon EOS R5 aufwarten. Dazu testet die Redaktion Panasonics Lumix DC-AS5 und Sonys Alpha 7S III, neben vielen weiteren Test- und Praxisberichten. Sie erhalten das Heft 6/2020 hier komfortabel als PDF-Version und können dieses aber auch versandkostenfrei ganz klassisch in Print-Form bestellen. Den kompletten Heft-Inhalt entnimmt man ganz komfortabel dem PDF-Inhaltverzeichnis.

DJI wird den Pocket 2 am 31. Oktober in den Handel bringen. Dabei ist er in zwei Varianten zu haben: Der DJI Pocket 2 enthält den Mini-Joystick und die Stativhalterung (1/4 Zoll) zum Preis von 360 - 389 Euro, je nach Mehrwertsteuer. Die DJI Pocket 2 Creative Combo enthält den Mini-Joystick, eine Stativhalterung (1/4 Zoll), ein Weitwinkelobjektiv, ein Funkmikrofon mit Windschutz, einen Allzweckgriff und ein Mikrostativ zum Preis von 497 bis 529 Euro. Daneben wird es weiteres Zubehör wie eine Ladeschale, ein Funkmikrofon-Set, ein wasserdichtes Gehäuse, ein kleines Einstellrad, eine Verlängerungsstange, ein Weitwinkelobjektiv und ein Wi-Fi/Bluetooth-Modul geben. Die weiteren technischen Daten liest man hier.

Forumthemen