YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

WD Black SN850, AN1500, D50: erste NVMe-PCIe-Gen4-SSD und mehr

Western Digital stellt drei neue Produkte der WD-BLACK-Serie vor. Darunter die erste NVMe–SSD mit PCIe-Gen4-Technik, eine bootfähige Gen3 x8 Add-in-Karte und ein Thunderbolt-3-betriebenes NVMe SSD-Dock.

Die drei Neuerungen sollen sich in erster Linie an Gamer richten, können aber natürlich auch für die Content-Erstellung und somit auch in der Videoproduktion zum Einsatz kommen. Mit der WD BLACK SN850 NVMe SSD bringt Western Digital nach eigener Aussage seine erste NVMe-SSD mit PCIe Gen4-Technologie. Sie liefert Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 7000 MB/s respektive 5300 MB/s (1TB-Modell) und arbeitet mit Western Digitals WD BLACK G2-Controller. Mittels einer neuen Cache-Technologie und einer verbesserten Geschwindigkeit bei geringer Warteschlangentiefe sollen Anwendungen schneller starten. Die SSD wird es auch in einer RGB-fähigen Heatsink-Version geben, die Thermal Throttling (Taktraten-Drosselung zur Wärmeverringerung) reduziert.

WD Black SN850 Non Heatsink web

Die WD BLACK SN850 NVMe SSD ist Western Digital erste NVMe-SSD auf PCIe-Gen-4-Basis und bietet bis zu 7000 MB/s Übertragungsgeschwindigkeit.

Die WD BLACK SN850 NVMe SSD ohne Heatsink wird mit 500 GB, 1 TB und 2 TB ab Ende Oktober zu haben sein. Die Preise starten bei 140 Euro. Das Modell mit Heatsink wird voraussichtlich im ersten Quartal 2021 erscheinen. Die kompletten technischen Daten findet man hier. Die WD BLACK AN1500 NVMe SSD Add-in-Card dient indes zum alternativen Aufrüsten des eigenen Systems. Die PCIe-Gen3 x8-Lösung erreicht durch zwei interne SSDs in RAID 0- und der PCIe Gen3 x8-Technologie eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 6500 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 4100 MB/s (2-TB- und 4-TB-Modelle) erreichen. Durch den integrierte Kühlkörper solle eine Überhitzung und kontinuierliche Leistung gewährleistet sein. Die WD BLACK AN1500 NVMe SSD Add-in-Card ist ab sofort mit 1, 2 und 4 Terabyte zu haben. Die Preise starten hier bei 246 Euro. Die technischen Daten kann man hier nachlesen.

WD Black AN1500 web

Die WD BLACK AN1500 NVMe SSD beherbergt zwei SSD-Speicher und dient als PCIe-Karte für den Einbau in den Rechner.

Die WD BLACK D50 Game Dock NVMe SSD schließlich dient als „Gaming-Dock-SSD“ mit Kühlkörper und ist im Grunde eine Anschlusserweiterung mit integriertem SSD-Speicher. Die SSD-Dock wird per Thunderbolt 3 angeschlossen und arbeitet ebenfalls mit NVMe-Technologie. Sie offeriert zudem zweimal Thunerbolt 3, einmal DisplayPort 1.4, zweimal USB-C, dreimal USB-A, eine Netzwerkbuchse sowie Audio In/Out. Die WD BLACK D50 Game Dock NVMe SSD gibt es mit 1 und 2 Terabyte Kapazität und kostet ab 457 Euro. Es gibt sie auch ohne integrierten Speicher für 297 Euro. Die technischen Daten hat Western Digital hier bereitgestellt.

WD Black D50 Game Dock SSD web

Die WD BLACK D50 Game Dock NVMe SSD dient als Anschluss- und Speichererweiterung für Laptops.

VA 620 Titel330

VIDEOAKTIV 6/2020: Die VIDEOAKTIV 6/2020 kann mit den beiden Spitzentests zur GoPro Hero 9 und Canon EOS R5 aufwarten. Dazu testet die Redaktion Panasonics Lumix DC-AS5 und Sonys Alpha 7S III, neben vielen weiteren Test- und Praxisberichten. Sie erhalten das Heft 6/2020 hier komfortabel als PDF-Version und können dieses aber auch versandkostenfrei ganz klassisch in Print-Form bestellen. Den kompletten Heft-Inhalt entnimmt man ganz komfortabel dem PDF-Inhaltverzeichnis.

Forumthemen