YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Microsoft Surface Go, Pro X: kompakte Notebooks mit neuen Prozessoren

Microsoft stellt neuen Versionen seiner Surface-Go-Laptop-Serie vor und frischt auch die zwei stärksten Ausstattungsvarianten des stärkeren Surface Pro X auf.

Microsoft spricht beim neuen Surface Go vom bisher leichtesten und preiswertesten Surface-Laptop, den man entwickelt haben möchte. Der mobile Rechner arbeitet mit einem „hochauflösenden“ 12,4 Zoll, was dann den technischen Daten nach zu urteilen einer Auflösung von nativen 1536 x 1024 Pixeln bei einer Pixeldichte von 148 ppi entspricht. Als Prozessor dienen Intel Core i5 CPU der zehnten Generation, wobei hier explizit der i5-1035G1 genannt wird. Maximal stehen dabei 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte Festspeicher bereit. Eine dedizierte GPU gibt es in den Surface-Go-Modellen übrigens nicht, man muss mit der integrierten Intel-UHD-Grafikeinheit der CPU vorliebnehmen. Die Akkulaufzeit gibt Microsoft mit bis zu 13 Stunden an. Der Hersteller integriert zudem nach eigener Aussage „Studio-Mikrofone“ und Omnisonic-Lautsprecher mit Unterstützung für Dolby Audio.

Microsoft Surface Go - Neuerungen

microsoft surface go web

Beim neuen Surface Go setzt Microsoft auf neueste Intel Core i5 CPU der zehnten Generation und behält den kompakten Formfaktor bei.

Die Anschlussleiste stellt einmal USB-C und USB-A bereit, sowie einen 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss und Surface-Connect-Port bereit. Als Betriebssystem installiert Microsoft Windows 10 Home S. Für Bildungseinrichtungen gibt es auch Varianten mit Windows 10 Pro. Das neue Surface Go startet bei einem Preis von rund 613 Euro und kostet in der Topausstattung 974 Euro. Es misst 27,8 x 20,5 x 1,5 Zentimeter und wiegt 1,1 Kilogramm. Das Gehäuse besteht aus Aluminum und ist in den Farben Eisblau, Sandstein und Platin ab dem 20. November verfügbar. Die kompletten technischen Daten liest man hier.

microsoft surface pro x web

Das Microsoft Surface Pro X gibt es ab Ende Oktober auch mit neuen SQ2-Prozessoren.

Daneben wird auch das Surface Pro X aufgefrischt. Diese erhalten neuen Microsoft SQ2-Prozessoren und sollen aufgrund „optimierter“ Anwendungen nun auf eine Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden kommen. Hier sind bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und 512 Gigabyte Festspeicher verbaut. Das Display misst 13 Zoll und zeigt native 2880 x 1920 Pixel für eine Pixeldichte von 267 ppi. Daneben bekommt man hier zwei USB-C-Ports anstatt einer USB-A-Schnittstelle. Die zwei neuen Surface-Pro-X-Varianten starten bei einem Preis von 1656 Euro und sind ab dem 27. Oktober verfügbar. Die technischen Daten liest man hier.

VA 620 Titel330

VIDEOAKTIV 6/2020: Die VIDEOAKTIV 6/2020 kann mit den beiden Spitzentests zur GoPro Hero 9 und Canon EOS R5 aufwarten. Dazu testet die Redaktion Panasonics Lumix DC-AS5 und Sonys Alpha 7S III, neben vielen weiteren Test- und Praxisberichten. Sie erhalten das Heft 6/2020 hier komfortabel als PDF-Version und können dieses aber auch versandkostenfrei ganz klassisch in Print-Form bestellen. Den kompletten Heft-Inhalt entnimmt man ganz komfortabel dem PDF-Inhaltverzeichnis.

Forumthemen