YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Canon EOS C70: Einsteiger-Cinema-Kamera mit RF-Mount

Canon bringt mit der EOS C70 eine neue Einsteiger-Kamera in die professionelle EOS Cinema Reihe und stellt parallel den Bajonettadapter EF-EOS R 0.71x vor, mit dem EF-Objektive am RF-Mount der EOS C70 verwendet werden können.

Die EOS C70 ist kleiner als die C100 und nutzt aber den gleichen Super35-Sensor, den Canon in die C300 einbaut. Er liefert damit Cinema 4K-Auflösung und liefert die Daten an den Digic 7 Bildprozessor. Entsprechend hat die EOS C70 auch 16 Blendenstufen Dynamikumfang und hat einen Dual Gain Output. Gespeichert wird auf zwei SD-Karten, wobei man wieder die Wahl hat diese mit verschiedenen Formaten parallel oder aber nacheinander zu beschreiben. Die Kamera kann 4K mit bis zu 120 B/s in 4:2:2 10 Bit in XF-AVC (All-I oder Long GOP) oder MP4 in HEVC (H.265) oder H.264 auf die Karten schreiben. Besonderheit: Bei den Aufnahmen mit 120 Bildern zeichnet die Kamera auch den Ton auf, so dass man prinzipiell mit höherer Bildrate arbeiten und später entscheiden kann, was dann wirklich in Zeitlupe umgerechnet wird.

Canon EOS C70 LIFESTYLE 02

Die Eos C70 kommt mit einem oben aufsetzbaren Handgriff, hat aber keinen Sucher sondern nur das rückwärtige Display.

Trotz des kompakten Designs und dem geringen Auflagemaß hat es Canon geschafft drei ND-Filter zwischen Bajonett und Sensor zu packen, so dass aus deren Kombination 10 Filterstufen möglich sind. Die Kamera hat dreizehn konfigurierbare nummerierte Tasten und kommt mit einem Handgriff, der sich oben aufsetzen lässt. Seitlich hat die Kamera ein 1/4-Zoll Gewinde mit dem man die Kamera im Hochformat auf ein Stativ oder Gimbal setzen kann. Alternativ lässt sich das Gewinde auch fürs Andocken von Zubehör nutzen. Die EOS C70 hat einen HDMI- sowie einen SDI-Ausgang. Ton nimmt sich mittels zwei Mini-XLR-Anschlüssen entgegen. Auch Timecode lässt sich ausgeben und entgegennehmen. Dank eines Belüftungssystems verspricht Canon Filmen ohne Zeitbegrenzung, wobei das Lüftungssystem so konzipiert ist, dass Staub- und Feuchtigkeit nicht mit der empfindlichen Elektronik in Berührung kommen können.

Canon EOS C70 LIFESTYLE 03

Mit den kompakten Abmessungen und dem leichteren Gewicht will Canon die Kompatibilität mit Gimbals herstellen.

Bei der Bildstabilisierung gibt es wieder die Kombination aus der optischen Bildstabilisierung der Objektive (wenn diese über eine solche verfügen) und einem integrierten elektronischen Bildstabilisator. Die EOS C70 hat den Canon Dual Pixel CMOS AF mit EOS iTR AF X (Intelligent Tracking and Recognition), der aus der EOS R5 übernommen wurde. Wir haben genau zu dieser heute ein Video veröffentlicht, in dem wir in Bildbeispielen den Autofokus getestet haben. Ebenso wird mit der EOS C70 erstmalig die Auto ISO Funktion in die Cinema EOS Modellfamilie eingeführt.

Canon 0.71x EF RF Adapter L232 move FSL

Der EF-aufRF-Bajonett-Adapter sorgt dafür, dass der Blickwinkel von EF-Vollformat-Optiken im Zusammenspiel mit dem Super35-Sensor der EOS C70 nicht verändert wird.

Mit dem neuen EF-auf-RF-Bajonettadapter EF-EOS R 0.71x kann man Vollformat EF Objektiven auf die Kamera setzen. Besonderheit dabei: Die Vollformatoptiken bilden mit dem Adapter den gleichen Blickwinkel auf dem Super3m-Sensor ab, wie ohne ihn auf einem Vollformatsensor. Dabei erhöht sich laut Canon die Lichtstärke um ca. 1 Blende. Die vollständige Kommunikation zwischen EF Objektiv und Kameragehäuse bleibt bei Verwendung des Adapters erhalten.
Die EOS C70 soll bereits ab Ende November 2020 verkauft werden und kostet 5.219 Euro (inkl. MwSt.). Der neue Bajonettadapter EF-EOS R 0.71x liegt bei 579 Euro und wird ab Dezember 2020 erhältlich sein.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Canon EOS C70: Einsteiger-Cinema-Kamera mit RF-Mount