YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Intel Core Prozessoren der 11. Generation: Iris Xe-Grafik und Evo-Produkte

Intel hat die 11. Generation seiner mobilen PC-Prozessoren bekannt gegeben, die nun mit Intel Iris Xe-Grafik (Codename „Tiger Lake“) arbeitet.

Die Prozessoren sind explizit für schlanke und leichte, Windows- und ChromeOS-basierte Laptops gedacht. Intel setzt auf eine neue SuperFin-Prozesstechnologie und verspricht damit höhere Energieeffizienz bei gestiegener Leistung und Reaktionsfähigkeit. Sie laufen mit deutlich höheren Taktraten als frühere Generationen. Es gibt neun Prozessorkonfigurationen in zwei Package-Designs mit Taktfrequenzen von bis zu 3 GHz mit der Option im Turbomodus auf 4,8 GHz hochzuschalten. Die Prozessoren gibt es mit Cache von 6 bis 12 Megabyte. Prozessoren der 11. Generation soll bis zu 2,7-mal schnellere Foto- und bis zu doppelt so schnelle Videobearbeitung unter realen Bedingungen im Vergleich zu Konkurrenzprodukten bieten und 8K HDR-Displays und bis zu vier gleichzeitigen 4K HDR-Displays unterstützen. Verbessert soll der Ton sein der nun mit CPU-Offload zur Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen über Intel Gaussian und Neural Accelerator 2.0 (Intel GNA) arbeitet. Zudem unterstützen die Prozessoren KI-beschleunigte Hintergrundunschärfe, Video-Superauflösung, Videodekodierung und integriertes Intel Wi-Fi 6 (Gig+).

Intel

Intel bietet von der mobilen Prozessorgeneration den i3, i5 und i7 an.

Intel führt außerdem die Plattform Intel Evo für Laptop-Designs ein, die gemäß den Spezifikationen der zweiten Auflage und den Key Experience Indicators (KEIs) von Project Athena verifiziert wurden. Im Laufe dieses Jahres werden mehr als 20 Intel Evo-Designs erwartet. Hinter der Evo-Zertifizierung stecken folgende Eigenschaften:
- Gleichbleibend flüssige Nutzung auch im Batteriebetrieb.
-Aufwachen aus dem Standby in weniger als einer Sekunde.
- Mindestens 9 Stunden Batterielaufzeit bei Laptops mit Full-HD Display.
- Mindestens 4 Stunden Batterielaufzeit nach 30 Minuten Ladezeit (für Laptops mit Full-HD-Display).

MSI Prestige Evo

MSI hat bereits das Notbook Prestige 14 EVO angekündigt.

Die Intel Evo-Laptops bieten eine integrierte, universelle Thunderbolt 4-Schnittstelle, Intel Wi-Fi 6 (Gig+) sowie Premium Audio-Geräte, Webcam und Display.
Der Hersteller spricht von „mehr als 20 Prozent schnellere Büroproduktivität im Vergleich zu Konkurrenzprodukten“. Die Intel Core-Prozessoren der 11. Generation unterstützen Dolby Vision hardwareseitig und sollen die Leistungsaufnahme auf Systemebene im Vergleich zur vorherigen Generation um ca. 20 Prozent verbessern, was mehr als eine Stunde zusätzliches Video-Streaming im Batteriebetrieb ermöglicht.Die neue Intel Iris Xe-Grafik bietet Unterstützung für den hochleistungsfähigen AV1 CODEC. Die 11 Generation ist der erste Prozessor mit einer Bildverarbeitungslösung, die Vision-Sensing und adaptives Dimmen ermöglicht. Zudem ist es der erste mobile Client-SoC mit CPU-angebundener PCIe Gen 4-Schnittstelle mit bis zu vier Lanes. Die Leistung ist über die thermische Hülle von 7 bis 28 Watt skalierbar.

ZenBook Flip S UX371 Ultraslim and 360 convertible design

Asus hat die ZenBooks auf die neue Genertion umgerüstet.

Forumthemen