YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Kameramarkt 2020: weniger Fotokameras, aber Wachstum für Spiegellose und Vlogging

Der Fotofachhandel muss herbe Verkaufsrückgänge hinnehmen, doch gleichzeitig gibt es ein Wachstum im Bewegtbild-Segment. So sieht der Kameramarkt derzeit aus.

Der Markt für den Vertrieb von Foto- und Imaging-Produkten ging im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in der Menge (-24 %) und im Wert (-19 %)* zurück. Jedoch gibt es rund um videobasierte Content Creators gewinnbringende Felder, die der Photoindustrieverband als „neu“ bezeichnet. So wirklich neu ist das Streaming- und Vlogging-Segment natürlich nicht – aber sicher nun in den Fokus der Fachhändler gerückt. Ob dabei die „speziellen Vlogging-Kameras und entsprechendem Zubehör“ wirklich für den steigenden Absatz bei den Herstellern sorgen, darf man etwas in Frage stellen, denn genau genommen sind die Vlogging-Optionen meist nur wenig praxis-taugliche „Bewerbchen“ (mehr dazu in der kommenden VIDEOAKTIV) zudem kommen die Kameras auch gerade erst auf den Markt.

PIV PM Imaging Markt 2020 Vorschau

Die Fotofachgeschäfte setzen inzwischen verstärkt auf Kunden, die sich für das Bewegtbild interessieren.

Der Photoindustrie-Verband geht davon aus, dass sich die positiven Marktentwicklungen bei den spiegellosen Vollformatkameras und im Video-Bereich im Verlauf des Jahres fort-setzen. Das Bewegtbild wird, so die Annahme, weiter an Bedeutung gewinnen und entsprechendes Aufnahmegerät und Zubehör daher gefragter sein. Dazu zählen auch Video Rigs, die gemeinsam mit Stativen für einen Gesamtmarktwert von rund 18 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020 sorgen. Umsatztreiber nach dem GfK Handelspanel sind sowohl beim Absatz (+39,6 %) als auch beim Umsatz (+33,7 %) nach wie vor Drohnen.

thumb 2020 05 StaaderFaehrhaus News

Gerade durch die Pandemie sind viele Einstieger zur Bewegtbildaufzeichnung gekommen - wir haben einen getroffen und interviewt.

Bei der Fotoindustrie haben sich einige Launch-Termine für neue Produkte zwar aufgrund der Pandemie und fehlender Messen und Festivals leicht nach hinten verschoben, doch entsprechend wird es hier im Herbst zahlreiche Neuvorstellungen geben, von denen sich die Branche zwangsläufig neue Impulse erhofft.

Betrachtungen am Rande: Ein weiterer wachsender Sektor, der besonders vom Covid-19-Lockdown und damit von den Schul- und Kitaschließungen profitiert hat, ist der Markt der Digitalkameras für Kinder. Diese robusten Aufnahmegeräte sind im ersten Halbjahr 2020, (+65 %) im Wert und (+79 %) im Absatz, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen. Auch Lifestyle-Trendprodukte wie Sofortbildkameras (+33 % zum vergleichbaren Vorjah-resabsatz) sowie Mini-Fotodrucker bleiben auf Erfolgskurs. Und die Bilddienstleister zie-hen ein positives Fazit nach dem zweiten Quartal 2020: So profitierte insbesondere das Geschäftsfeld Fotofinishing vom sogenannten „Stay-at-home“-Effekt.

Forumthemen