YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Yamaha SR-C20A, SR-B20A: kompakte Soundbars mit Virtual-Surround

Yamaha stellt die zwei neuen, kompakten Soundbar-Modelle SR-C20A und SR-B20A vor und verspricht damit gehobenen Sound auch auf kleinem Platz.

Mit einer Breite von 600 mm (SR-C20A) und 910 mm (SR-B20A) und einer Höhe von 64 respektive 53 mm sind die neuen Soundbars sehr kompakt und in vielen Umgebungen einsetzbar. Die SR-C20A bietet zwei Fullrange-Lautsprechern, einen Basslautsprecher (Subwoofer) und zwei Passivmembranen und soll damit ein „komplett hörbares Frequenzspektrum“ garantieren. Das etwas größere Modell SR-B20A soll mit seinem echten Zwei-Wege-System einen präzisen, raumfüllenden Klang erreichen. Hier gibt es zwei integrierte Subwoofer für mehr Druck bei Bass-lastigen Passagen. Die SR-C20A kann Dolby Digital und Virtual Surround. Die SR-B20A unterstützt darüber hinaus DTS Digital Surround und DTS Virtual X. Es gibt vier einstellbare Sound-Modi für Stereo, Movie, Standard und Game, womit sich unterschiedliche Klangbilder abbilden lassen.

yamaha sr c20a sr b20a web

Die Yamaha Soundbars SR-C20A und SR-B20A sind besonders kompakt und eignen sich deshalb auch für kleine "Heimkino-Räume". Sie kommen zum Herbst 2020 in den Handel.

Damit auch Stimmen problemlos zu hören sind, arbeiten beide Soundbars mit Yamahas Clear-Voice-Technologie. Zu den Anschlussoptionen gehören unter anderem Bluetooth, optische Eingänge, Aux, Subwooferausgang (SR-B20A) und ARC HDMI mit CEC. Beide Soundbars sind mit „strapazierfähigem“ schwarzen Stoff verkleidet, bieten diverse Bedienelemente mit LED-Anzeigen und lassen sich laut Yamaha ohne weiteres Zubehör an der Wand montieren.

DIESER TEXT WIRD VOR DEM 3. BILDBLOCK ANGEZEIGT: Die Yamaha SR-C20A und SR-B20A kommen im Herbst zu Preisen von 252 Euro und 272 Euro in den Handel.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Yamaha SR-C20A, SR-B20A: kompakte Soundbars mit Virtual-Surround