YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony Bravia A9: 48-Zoll-OLED-TV ab sofort vorbestellbar

Ab sofort lässt sich Sonys neuer OLED-TV Bravia A9 vorbestellen. Ausgeliefert wird die neue TV-Generation Ende August.

Der A9 ist dabei Sonys jüngstes Modell aus der Master-Serie und verspricht deshalb Spitzentechnologie bei Bild und Ton. Die Technik steckt dabei in einem 121 Zentimetern (48 Zoll) großen Gehäuse, womit der TV auch in kleinen Wohnzimmern seinen Platz finden soll, was dann laut Sony auch der Nachfrage nach kleineren OLED-Fernsehern von hoher Qualität entspricht. Als Herzstück dient beim A9 Sonys X1 Ultimate getaufter Bildprozessor. Dieser analysiert die Bilddaten und will die intensiven OLED-Kontraste perfekt zur Geltung bringen. Der Pixel Contrast Booster verstärkt die Farben und Kontraste in hellen Bereichen. Zugleich ist der A9 mit Sonys X-Motion-Clarity-Technologie ausgerüstet, die schnelle Szenen exakt steuern soll, um Unschärfen zu vermeiden und Helligkeitsverluste zu minimieren.

Sony Bravia A9 web

Der Sony Bravia A9 lässt sich ab sofort vorbestellen und wird Ende August 2020 ausgeliefert. Er kommt mit einem OLED-Panel und Sonys aktuellstem Bildprozessor und aktuellsten Bildtechnologien. Per Android TV und Unterstützung für Google Assistant, Google Home und Amazon Alexa kann man den Fernseher auch per Sprachbefehl steuern und ins Smart-Home einbinden.

Ferner ist der A9 ist mit der Acoustic-Surface-Audio-Technologie ausgestattet, die den gesamten Bildschirm zum Lautsprecher macht. Dafür vibrieren Aktuatoren leicht hinter dem Bildschirm, sodass der Ton da erzeugt wird, wo sich die Handlung in der Szene abspielt. Eine laut Sony „leistungsstarkem Subwoofer“ integrieren die Japaner auf der Rückseite des Fernsehers. Ein nahezu randloses Design soll dem audiovisuellen Erlebnis dabei noch extra zuträglich sein. Der A9 ist für Netflix zertifiziert und kommt mit Sonys „Netflix Calibrated Mode“, bedeutet, dass Netflix-Originalproduktionen mit der Bildqualität der Studioproduktionen auf dem Fernseher angezeigt werden, sobald der Bildmodus aktiv ist. Daneben ist der A9 „IMAX Enhanced“, womit er „hochwertige Farben und Kontraste, Klarheit und eine hohe Klangqualität“ bieten soll. Per „Ambient Optimization“ wird die Bild- und Tonqualität dabei für jede Wohnumgebung optimiert und die Bildhelligkeit automatisch auf die Lichtverhältnisse im Raum abgestimmt.

Der Sony A9 bietet die üblichen Konnektivitätsoptionen für Google Assistant und Amazon Alexa, womit er auch per Sprachbefehl gesteuert wird. Die Unterstützung für Apple AirPlay erlaubt das Streamen vom iPhone, iPad oder Mac. Der Sony Bravia A9 kostet 1899 Euro.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Sony Bravia A9: 48-Zoll-OLED-TV ab sofort vorbestellbar