YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

SmallHD Vision 24/17, OLED 22, Cine 24: viermal 4K-Vorschaumonitor bitte!

Die Display-Profis von SmallHD kündigen mit dem Vision 24, Vision 17, OLED 22 und Cine 24 gleich vier neue Vorschaumonitore für unterschiedliche Einsatzgebiete an. Die Geräte kommen bereits im August und September auf den Markt.

Beim Vision24 handelt es sich namensgebend um einen 24-Zoll 4K-Monitor, der HDR für HDR10 und PQ beherrscht und eine native Auflösung von 4096 x 2160 Pixel bereitstellt. Er kommt auf eine Helligkeit von 1000 nits und liefert ein Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. In puncto Farbraum unterstützt er DCI-P3 zu 115 Prozent. Mit seiner Full-Array-Local-Dimming-Technologie kann er die Helligkeit im Bild anhand von 2100 Zonen lokal bestimmen. Die Farbtiefe liegt dabei bei 10 Bit. Der Vision 24 startet ab September zu einem Preis von 11.999 US-Dollar.
Der mit 17 Zoll kleinere Vision 17 entspricht dabei im Grunde seinem größeren Bruder, arbeitet aber mit einer Auflösung von nativen 3840 x 2160 Bildpunkten, bei gleichem Kontrast und gleicher Leuchtdichte. Auch hier wird der DCI-P3-Farbraum zu 115 Prozent dargestellt.

smallhd vision 17 vision 24 web

Der Vision 24 und Vision 17 schlagen in die Kategorie der 4K-HDR-Monitor im Portfolio von SmallHD. Sie bieten eine Leuchtdichte von 1000 nits und können HDR-Signale darstellen.

Die Helligkeit steuert der Vision 17 auf 2400 lokalen Dimming-Zonen. Auch er kommt im September zu einem Startpreis von 8999 US-Dollar.
In die Kategorie der 22-Zoll-Referenzmonitore schlägt der OLED 22. Er wird bereits im August verfügbar sein und arbeitet mit nativem UHD, sprich 3840 x 2160 Pixeln bei einer Helligkeit von 350 nits und einem Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. DCI-P3 wird hier zu 100 Prozent dargestellt und Rec.709 zu 135 Prozent, wobei die Farbverarbeitung des OLED-Panels ebenfalls 10 Bit beträgt. Anschlussoptionen stehen wie bei allen anderen Modellen unter anderem für HDMI sowie 12G-SDI bereit. Der Preis des OLED 22 wird bei 11.999 US-Dollar liegen.

smallhd oled 22 web

Der OLED 22 von SmallHD soll sich durch seine OLED-Technik hervortun und verspricht einen starken Schwarzwert mit Unterstützung von HDR-Inhalten für HDR10 und PQ.

smallhd cine 24 web

Der SmallHD Cine 24 bietet eine besonders hohe Helligkeit von 1350 nits. Dafür arbeitet er aber mit einem IPS-LCD-Panel und kommt nicht auf echte 10 Bit.

Letzter im Bunde ist der Cine 24, der sich als „4K High Bright“-Monitor durch seine besonders hohe Helligkeit von 1350 cd/m² auszeichnen soll. Er arbeitet mit künstlichen 10 Bit (8+2) sowie einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln auf einer 24,1 Zoll großen Bilddiagonale. Als Panel-Technik nutzt SmallHD hier IPS LCD und verspricht somit ein für diese Technik typisches Kontrastverhältnis von 1000:1. Der DCI-P3-Farbraum wird auch hier zu 100 Prozent dargestellt. Der Cine 24 startet für einen Preis von 5499 US-Dollar ebenfalls im August. Alle vier Monitore sind mit einem Tragegriff am Gehäuse für den einfacheren Transport ausgestattet.

Forumthemen