YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony Alpha 7 SIII: mit 4Kp120 und h├Âherem Dynamikumfang

Bereits 2015 hat Sony die besonders lichtstarke Alpha 7 S II vorgestellt und seit gut zwei Jahren munkelt man ├╝ber die Nachfolgerin. Nun ist die Alpha 7 SIII da und wir hatten sie bereits f├╝r einen ersten Test in der Redaktion.

Was die A7 SII schon gut konnte, soll die A7 SIII nun nat├╝rlich besser machen. Entsprechend bleibt es bei einem Vollformatsensor mit 12,1 Megapixeln, der allerdings genauso neu entwickelt ist wie der Bionz XR Bildprozessor. Damit erreicht die Kamera eine Lichtst├Ąrke, die bis ISO 409.600 reicht ÔÇô damit aber nicht ├╝ber das hinausgeht, was auch schon die Alpha 7 SII konnte. Doch nat├╝rlich soll sie rausch├Ąrmer sein. Wie gut, das haben wir nat├╝rlich gleich mal in einer ISO-Belichtungsreihe ausprobiert. Zum Thema der Lichtst├Ąrke haben wir zudem eine Umfrage im Forum gestartet und freuen uns auf R├╝ckmeldungen. Gleichzeitig hat Sony ├╝ber die h├Âhere Auslesegeschwindigkeit nun die Option 4K-Videos mit bis zu 120 Bildern und somit in Zeitlupe aufzunehmen integriert. Bei Full-HD bekommt man eine Zeitlupe mit 240 Bildern aufgezeichnet.

sony alpha 7SIII front j sauer

Sony packt in die lang erwartete Alpha 7 S III einen 12,1 Megapixel Vollformatsensor und bietet damit die 4K-Videoaufnahme mit bis zu 120 Vollbildern in der Sekunde.

Zudem erm├Âglicht die gegen├╝ber der Vorg├Ąngerin acht mal h├Âheren Auslesegeschwindigkeit bei allen internen Aufzeichnungsformaten eine Farbverarbeitung mit 4:2:2 10Bit. Damit verbessert Sony den Rolling Shutter Effekt und verspricht zudem bis zu 15 Blendenstufen Dynamikumfang. Auch f├╝r Letzteres liefern wir passende Aufnahmen im ersten Video. Damit die Datenrate nicht weiter explodiert, setzt Sony auf ein neues XAVC HS-Format, wobei hier ein H.265-Codec dahinter steckt, der mit h├Âherer Effizienz komprimieren kann. Nat├╝rlich gibt es auch wieder eine Option RAW-Videos auszugeben, so dass man diese zum Beispiel mit dem Atomos Ninja V aufzeichnen kann. Die Datenrate kann bei All-I-Kompression und 16-Bit-Farbtiefe bis zu 600 Megabit betragen. Intern gibt es zwei Steckkartenpl├Ątze in die man sowohl SDXC-Speicherkarten als auch die neuen CFexpress Typ A-Speicherkarten stecken kann.

sony alpha 7SIII back j sauer

Die Sony Alpha 7S III kommt mit zwei Speicherkarten-Slots f├╝r SDXC- sowie CFexpress-Typ-A-Karten.

sony alpha 7SIII top j sauer

Sony spendiert der Alpha 7 SIII auch einen neuen Sucher, der mit 3.146.666 RGB-Pixeln aufl├Âst.

Wer mit h├Âherer Datenrate (derzeit 200 Megabit) aufzeichnet muss sich zwangsl├Ąufig die teureren CFexpress-Karten leisten. Ohne Verbesserungen beim Bildstabilisator geht es nat├╝rlich nicht, weshalb es zum optischen Bildstabilisator auch den digitalen gibt. Wie gut der Bildberuhiger arbeitet, l├Ąsst sich in unserem Hands-on bereits gut beurteilen, denn wir haben f├╝r die Aufnahmen seh viel aus der Hand gefilmt. Neu ist auch der Sucher, der nun mit 3.146.666 RGB-Pixeln arbeitet und somit im Sucherbild mit dem Auge keine Pixelstruktur mehr erkennbar ist. Zudem hat sich Sony endlich ans Men├╝ seiner Kameras getraut und bietet nun eine neue, soviel sei vorab verraten, deutlich logischere und ├╝bersichtlichere Men├╝struktur. Aber auch hier empfehlen wir den Blick in unser Testvideo, das viele Eindr├╝cke aus der Praxis liefert.

2020 07 Sony A7SIII News

Praxistest und Hands-on: Alpha 7 SIII

Die Sony Alpha 7 SIII ist, das zeigt auch das Praxisvideo sowie unsere Testeindr├╝cke, schon ziemlich weit in der Entwicklung. Lediglich die Firmnware wird Sony noch vor der auf August geplanten Auslieferung ├╝berarbeiten. Die Kamera soll 4199 Euro kosten - ohne Optik. 

Forumthemen