YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Atomos AtomX SYNC-Modul: Timecode-Sync per Funk mit dem Ninja V

Atomos liefert ab sofort das neue AtomX SYNC-Modul aus, mit dem der Ninja-V-Rekorder kabellose Timecode-Synchronisierung und Steuerungsoptionen bietet.

Gekoppelt wird das AtomX-Erweiterungssystems zwischen dem Akku des Ninja V (hier im Praxiseinsatz mit der Canon EOS R) und erlaubt es mehrere mit AtomX SYNC ausgestattete Ninja V mit Kameras und Audiorecordern per HF-Ferntechnologie mit großer Reichweite auf bis zu 200 Meter miteinander zu verbinden. Gleichzeitig lassen sich andere Geräte per integriertem Bluetooth (Reichweite dann 10 bis 15 Meter) in das synchronisierte System einbinden. Auf iPhone und iPad funktioniert dies mit Apps wie dem MetaRecorder-Audiorecorder von Apogee, der Mavis Pro-Kamera und der MovieSlate8-Protokollierung. Bis zu sechs iOS-Geräte sollen sich so koppeln lassen. Und auch mit professionellen Audiorecordern wie dem Zoom F6 und F8n ist die Funktion kompatibel. Das gesamte Filmmaterial lässt sich dabei direkt in der Postproduktion synchronisieren.

AtomX SYNC module for Ninja V and Timecode Systems wireless timecode with PhotoJoseph

sync INSITU 2xNinja Mirroless P1029654 cropped web

Mittels HF-Ferntechnologie lässt sich eine Verbindung auf bis zu 200 Meter zwischen allen Kameraystemen mit AtomX Sync-Modul und Ninja V Recorder aufbauen.

Atomos garantiert, dass die Video- und Audioquellen stets perfekt zusammenpassen. Start, Stopp und Timecode lassen sich dabei von einem Master-Ninja-V-Rekorder berührungssensitiv steuern. Jede aufgenommene Datei soll dabei nicht nur perfekt synchronisiert, sondern alle auch exakt gleich lang sein. Der Master Ninja V lässt sich dabei auch mit einer beliebigen Anzahl vorhandener Timecode-System-Synchronisierungsgeräte verbinden, die den Anschluss an andere Kameras, Soundmixer und Quellen ermöglichen.

sync zoom bluetooth P1030119 web

Weitere Geräte wie Smartphones und Audiorecorder lassen sich auch per Bluetooth dem Netzwerk aus Ninja V und AtomX Sync Modul hinzufügen.

Alle Geräte im Netzwerk kommunizieren direkt mit dem Master-Ninja-V. Ist eines mal außerhalb der Reichweite, behält es laut Atomos mithilfe seines internen Prozessors die Aufnahmeoptionen zeitgenau bei, so lange wie machbar. Nähert es sich dem Netzwerk, wird es direkt wieder eingefügt. Die kleine Batterie im Inneren des Ninja V dient auch als „Hot-Swap-Extender“ für Dauerstrombatterien, sodass man einen Rekorder noch um die 5 Minuten lang laufen lassen kann, um den Hauptakku zu wechseln. Der Ninja V kann dann jetzt auch ein HDMI-Video-Signal mit eingebettetem Audio mit dem einer externen Audioquelle besser kombinieren. Laut Atomos dauert der Vorgang jetzt nur noch weniger als 2 Sekunden und sobald er abgeschlossen ist, kommt es etwa zu keinen Lipsync-Fehlern mehr.

Das AtomX SYNC-Modul ist für 149 Euro zu haben.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Atomos AtomX SYNC-Modul: Timecode-Sync per Funk mit dem Ninja V