YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

TechSmith Camtasia 2020: leichtere Bedienung, bessere Videoqualität

TechSmith legt bei der heute erschienenen neuen Version der Screenrecording- und Videobearbeitungssoftware Camtasia einen Schwerpunkt auf einen effizienten Einsatz im Unternehmensumfeld.

Vordefinierte Vorlagen in Camtasia 2020 sollen für deutliche Zeitersparnis sorgen und weniger videoerfahrenen Mitarbeitern den Einstieg erleichtern. Gleichzeitig soll so ein einheitliches Video-Layout gemäß den unternehmenseignen CI-Richtlinien leichter umsetzbar sein. Neben den neu mitgelieferten Vorlagen können eigene individuelle Vorlagen erstellt werden, die sich immer wieder verwenden lassen. Innerhalb der Vorlagen lassen sich per Drag & Drop Platzhalter einfügen, die später einfach durch individuelle Inhalte ersetzt werden können. Ab sofort können Nutzer zudem ihre am häufigsten verwendeten Werkzeuge und -effekte in Camtasia mit einem Stern versehen und für den Schnellzugriff in ihrer persönlichen Favoritensammlung speichern.

TechSmith Camtasia2020

Früher war Camtasia ein reines Screenrecording-Programm - heute ist es eine komplette Schnittlösung.

Für die Arbeit in Teams kann Camtasia Vorlagen-Pakete erstellen und exportieren. Somit kann man einen einmal erstellten Stil in ein Gestaltungspaket zusammenpacken und anderen, weniger erfahrenen Anwendern zur Verfügung stellen.
Eine Funktion, die in anderen Schnittprogrammen schon lange zum Standard gehört, ist nun auch dabei: Die "Magnetische Spur" lässt einzelnen Clips auf einer Spur automatisch zusammenrücken, damit keine Lücken in der Timeline entstehen. Mit der neue "Spurmasken"-Funktion liefert Camtasia statische und animierte Masken. Zudem verspricht der Hersteller über kleinere Verbesserungen der Timeline insgesamt einen reibungsloseren Workflow. Dazu gehört auch, dass man die gesamte Timeline nun auf einen zweiten Montitor schieben kann.

TechSmith CamtasiaPackage

Wer einmal einen Stil entwickelt hat, kann die Objekte und Designvorlagen für Kollegen in ein Paket zusammenpacken, so dass die Videos eine einheitliche Optik erhalten.

Auch in der Grundfunktion, dem Screenrecording, gibt es Verbesserungen: So kann man nun Mikrofon, Systemsound und Webcam auch ohne das Screen-Video aufzeichnen. Bei der Aufnahme von Bildschirm und Webcam werden zudem höhere Frameraten und eine bessere Qualität unterstützt.

Camtasia 2020 kostet 269 Euro und ist ab sofort verfügbar. Für Bestandskunden gibt es ein Upgrade für 108 Euro.

TechSmith Camtasia2020 Rec

Die Recording-Funktion kann man nun auch ohne Screen-Recording nutzen, so dass man zum Beispiel auch ein Video allein mit der Webcam aufzeichnen kann.

Forumthemen