YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Crucial P2, P5: neue M.2-NVME-SSD mit bis zu 2 Terabyte

Crucial stellt mit der neuen P5 eine neue NVME-SSD im M.2-2280-Formfaktor vor. Der „Steckspeicher“ ist dabei der bisher schnellste der Marke Crucial, des amerikanischen Herstellers Micron.

Die Crucial P5 wird es mit Kapazitäten von 250 Gigabyte, 500 Gigabyte, 1 Terabyte sowie 2 Terabyte geben. Das kleinste Modell mit 250 Gigabyte kommt dabei auf Schreibgeschwindigkeit von bis zu 1400 MB/s, alle anderen erreichen laut der Herstellerseite die sequentiellen Schreibraten von bis zu 3000 MB/s. Die sequentielle Lesegeschwindigkeit soll bei allen Modellen indes bis zu 3400 MB/s betragen. Mit den angegebenen Werten ist Crucial respektive Micron aber leider auch bereits im Hintertreffen. Denn über PCIe 4.0 angebundene SSD erreichen theoretisch bereits Transferraten von bis zu 5000 MB/s. Crucial gibt fünf Jahre Garantie auf den Speicher und nennt eine TBW (Total Bytes Written) von 150 Terabyte bis 1200 Terabyte total. Auf der Herstellerseite nennt Crucial noch keine Preise für die P5.

Crucial P5 web

Die P5 arbeitet mit Transferraten von bis zu 3400 MB/s und ist damit Crucials bisher schnellste NVME-SSD.

Für die ebenfalls neue P2 indes schon. Diese gibt es mit Kapazitäten von 250 Gigabyte und 500 Gigabyte für rund 61 Euro respektive 71 Euro direkt beim Hersteller. Auch sie ist im M.2-2880-Faktor gehalten und liefert eine Lesegeschwindigkeit von 2300 MB/s sowie eine Schreibgeschwindigkeit von 940 MB/s für die 500-GB-Variante sowie eine Leserate von 2100 MB/s sowie eine Schreibgeschwindigkeit von 1150 MB/s für das 250-GB-Modell.

Crucial P2 web

Die neue Crucial P2 wird es nur mit Kapazitäten von 250 Gigabyte und 500 Gigabyte geben. Auch sie kommt im M.2-2880-Formfaktor zum Stecken aufs Mainboard.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Crucial P2, P5: neue M.2-NVME-SSD mit bis zu 2 Terabyte