YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Medion Akoya E14302, E15302: Mulitmedia-Notebooks mit AMD Ryzen

Aldi Süd hat Ende April zwei neue Notebooks mit AMD Ryzen CPU im Sortiment. Die Modelle Medion Akoya E14302 und E15302 richten sich mit ihrer Ausstattung dabei klar an Einsteiger, die im Web surfen und kleinere Office-Arbeiten erledigen wollen.

Natürlich reagiert Aldi respektive Medion mit den beiden relativ günstigen Modellen auf die derzeitige Krisensituation und dem damit verbundenen Bedarf an Rechnern für Homeoffice-Arbeiten. Das Akoya E14302 ist mit 14 Zoll (35,5 Zentimeter) Größe das kleinere der beiden Modelle und arbeitet mit einem eine Full-HD-Display. Angetrieben wird es von einem AMD Ryzen 3 3200U Prozessor der „Picasso“-Serie mit zwei Kernen und vier Threads sowie einer Taktrate von standardmäßig 2,6 Gigahertz. Als Grafikeinheit dient hier eine AMD Vega 3, die mit 192 Shadereinheiten arbeitet. Der Arbeitsspeicher beträgt 8 Gigabyte DDR4-RAM und für Programme und Betriebssystem ist eine 256 Gigabyte SSD mit dabei. Die Technik des Notebooks steckt in einem Aluminium-Design-Gehäuse, was bedeutet, dass lediglich die Oberseite daraus gefertigt ist.

Medion Akoya E14302 front web

Das Medion Akoya E14302 soll als Einsteiger-Notebook auch im Homeoffice taugen. Mit schwachem Zweikern-Prozessor und nur 8 Gigabyte RAM eignet sich der kleine Rechner aber auch nur für Office-Arbeiten und Surfen im Web.

Die restlichen Komponenten dürften also aus Kunststoff bestehen. Die Akkulaufzeit der integrierten 45-Wh-Batterie soll bei bis zu acht Stunden liegen. Anschlüsse gibt´s für einmal HDMI, USB-C, USB-A sowie einen MiniSD-Kartenleser. Das Akoya E14302 wiegt 1,54 Kilogramm und kommt auf Maße von 32,4 x 1,8 x 22,0 Zentimeter. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home im S-Modus vorinstalliert, der auf einen schnelleren Systemstart und höhere Sicherheit setzt. Das Akoya E14302 ist ab dem 30. April bei Aldi Süd für 399 Euro zu haben.
Für 100 Euro Aufpreis bekommt man das 15,6 Zoll (39,6 Zentimeter) große Akoya E15302, das es bereits Ende Februar in beiden Aldi-Fillialen zu kaufen gab.

Medion AKOYA E15302 front side web

Das Medion Akoya E15302 ist besser ausgestattet als das kleinere E14302 und arbeitet mit einem AMD Ryzen 5 3500 U Prozessor. Das IPS-Display zeigt native 1920 x 1080 Pixel.

Auch hier gibt’s ein Full-HD-Display, das allerdings mit IPS-Technologie arbeiten soll und zudem den schnelleren AMD Ryzen 5 3500 U. Der Vierkerner arbeitet mit acht Threads sowie einer Taktrate von 2,1 bis 3,7 Gigahertz. Die Grafikeinheit ist hier dann eine Vega 8 mit 512 Shadereinheiten. Auch hier gibt Medion maximal acht Gigabyte DDR4-RAM, verdoppelt aber den SSD-Speicher auf 512 Gigabyte. Wer möchte, hat sogar die Option eine weitere SSD im M.2-Formfaktor nachzurüsten. Der Akku ist gleich dem kleineren Modell, ebenso wie das Betriebssystem Windows 10 Home S-Modus. Insgesamt ist der Akoya E15302 damit für den relativ geringen Aufpreis die bessere Wahl. Das Notebook wird ab dem 29. April bei Aldi Süd verfügbar sein, allerdings nur im Online-Shop.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Medion Akoya E14302, E15302: Mulitmedia-Notebooks mit AMD Ryzen