YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Liquidität in der Corona-Krise: Sale and Lease back

Mietrückkauf nennt sich ein Finanzierungsmodell, mit dem man bereits getätigte Investitionen nachträglich in ein Leasing oder eine Mietkauf-Finanzierung umwandeln kann.

Dass sehr viele Medienschaffende in der Corona-Krise massive Problem mit den Aufträgen und damit mit der Liquidität haben, dürfte unbestritten sein. Einen umfassenden Report mit den derzeit bekannten Optionen für Freelancer beziehungsweise alle Medienschaffenden haben wir bereits veröffentlicht und aktualisieren diesen auch permanent.

Tecumfinance hat uns auf ein weniger bekanntes Modell für die Liquiditätsbeschaffung aufmerksam gemacht: "Sale and lease back", zu Deutsch "Rückmietkauf" ist in anderen Branchen, insbesondere der Immobilienbranche, längst an der Tagesordnung sein. Wer in den vergangenen 12 Monaten in neues (oder gebrauchtes) Equipment investiert hat, kann dieses an eine Leasinggesellschaft verkaufen (in diesem Fall sind es die finanzierenden Banken) und für die weitere Nutzung „zurückleasen“.

VIDEOAKTIV Artikel Mieten Kaufen

Einen umfassenden Ratgeber zum Thema "mieten oder kaufen" findet man in der aktuellen VIDEOAKTIV 3/20.

Um es an einem konkreten Beispiel zu erklären: Wer vor 6 Monaten eine Kamera gekauft und dafür 10.000 Euro bezahlt hat verkauft mit dem „Sale-and-lease-back-Programm“ diese Kamera an die finanzierende Bank und schreibt dafür eine Rechnung exakt in der Höhe der Originalrechnung. Gleichzeitig schließt er bei dieser Bank eine Finanzierung beziehungsweise einen Leasingvertrag ab. Die Bank zahlt ihm die 10.000 Euro aus und es beginnt der Vertrag über die Finanzierung. Nun muss er monatlich eine Leasingrate bezahlen, je nach Laufzeit zwischen 24 und 48 Monaten.

thumb 2020 03 Corona Verdienstausfall2

Wir pflegen bereits seit Anfang der Woche unseren Ratgeber rund um die Corona-Krise und halten diesen stets aktuell. 

Zwangsläufig fallen nun natürlich Zinsen für die Finanzierung an, wobei Tecumfinance als Vermittler definiert, dass diese nicht höher seien, als bei einer „normalen“ Finanzierung. So hat man Liquidität gewonnen, da man die Finanzierungssumme mit erschwinglichem Raten zurückzahlt. Bedingung ist allerdings, dass „eine reguläre Rechnung vorliegt und der Kauf des Equipments innerhalb der vergangenen 12 Monate stattgefunden hat“, so Jörg Pieper, Geschäftsführer von Tecumfinance, „dann wird ein Rückmietkauf so gehandelt, als hätte der Kauf gerade stattgefunden.“

VA 320 330px

Auch VIDEOAKTIV reagiert auf die Corona-Krise und bietet die aktuelle VIDEOAKTIV als PDF-Ausgabe vergünstigt an. Zudem versenden wir die Ausgabe versandkostenfrei.

Tecumfinance bietet Finanzierungslösungen für Medienprofis aus den Bereichen Film- und Videoproduktion, Fotografie, Broadcast, Professional Audio, Event und Digital Signage. Zielgruppen sind Freelancer genauso wie Produktionsfirmen, Verleiher und Agenturen.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Liquidität in der Corona-Krise: Sale and Lease back