YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Bitkom: Videoinhalte dominieren das Internet

Heute liest man nicht mehr lesen, sondern schaut Videos an – der Medienkonsum im Internet wird von Videoinhalten dominiert. Das belegt eine Studie die im Auftrag des Branchenverbands Bitkom durchgeführt wurde.

Am Trend beteiligt sind das gerade 15 Jahre alte gewordene YouTube, sowie die neu in Mode gekommenen Streamingdienste beitragen: Acht von zehn Onlinern (79 Prozent) schauten im vergangenen Jahr zumindest hin und wieder Videos per Stream, zwei Drittel von ihnen (65 Prozent) nutzten dafür Videoportale wie YouTube oder Vimeo.

190903 ct studie 2019 online 22

Die Mehrzahl der haushalte stremt bereits Videos, wobei YouTube & Co. noch immer die größte Bedeutung hat.

Vor allem für Filme und Serien haben sich inzwischen kostenpflichtige Streaming-Dienste etabliert. Zwei von fünf Onlinern (42 Prozent) zahlen für Video-Streaming über sogenannte Video-On-Demand-Dienste. Zwei Drittel (65 Prozent) nutzen mehrmals pro Woche Video-Streaming-Dienste. Dabei schaut jeder Vierte (24 Prozent) sogar täglich Videos im Netz. Jeder Fünfte (20 Prozent) ist immerhin mehrmals pro Monat bei Streaming-Angeboten aktiv.

190903 ct studie 2019 online 23

Auch die Anzahl der Nutzung pro Woche hat deutlich zugelegt. Satte 65 Prozent streamt Videos mehrmals die Woche.

Interessant ist die Entwicklung der Abspielplattformen, denn hier ist inzwischen wieder der Fernseher auf dem Vormarsch: Fast die Hälfte der Video-Streamer (48 Prozent) schaut darüber häufig oder sehr häufig Video-Streams. Dicht dahinter liegt das Smartphone, 45 Prozent schauen darüber regelmäßig Online-Videos. Zwei von fünf (39 Prozent) lassen Videos häufig bis sehr häufig über den Laptop laufen, ähnlich viele über den Tablet-Computer (38 Prozent). Der stationäre Desktop-PC kommt nur bei einem Viertel (24 Prozent) häufig oder sehr häufig zum Einsatz. Im Gegensatz dazu sagt fast ein weiteres Viertel (23 Prozent): Ich nutze nie einen Fernseher, um Videos zu streamen.

190903 ct studie 2019 online 24

Laptops sind immer noch eine der wichtigsten Abspielquellen, doch der Fernseher nimmt an Bedeutung wieder zu.

Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverband Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.007 Personen in Deutschland ab 16 Jahren telefonisch befragt, darunter 822 Internetnutzer. Die Fragestellungen lauteten: „Welche der folgenden Möglichkeiten nutzen Sie zumindest hin und wieder, um sich Videos per Stream anzuschauen?“, „Wie häufig nutzen Sie Video-Streaming-Dienste im Internet?“ & „Wie häufig nutzen Sie die folgenden Geräte, um Videos zu streamen?

Forumthemen