YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2020: Dell bringt neue Latitude und XPS-Notebooks

Auf der CES in Las Vegas bringt Dell die Künstliche Intelligenz in seine Rechnerserien Latitude und XPS.

Die neue Latitude-9000-Serie mit seinem Aluminium-Gehäuse mit diamantgeschliffenen Rändern soll Business User ansprechen, wobei der neue Latitude 9510 2-in-1 als kleiner und leichtgewichtiger Convertible für die mobile Nutzung ausgelegt ist. Das kleine Notebook passt leicht in die Arbeitstasche und sorgt mit Wi-Fi 6 und 5G unterwegs für die nötige Anbindung. Wert legt Dell auf das InfinityEdge-Display weshalb man die 5G-Antennen in den Lautsprechern verbaut hat. Ventilatoren mit Carbon-Flügeln und die Dual-Heatpipes sollen eine geräuscharme Kühlung gewährleisten. Das Convertible lässt sich mit Prozessoren bis hin zu Intel Core i7 CPUs der 10. Generation sowie vPro-Technologie bestücken.

dell latitude 9510 2 in 1

Die Latitude-Notebooks bekommen mit der 9000er Serie nun auch ein Spitzenmodell, das mit schnellen Prozessoren udn kompakten Maßen überzeugen soll. Dennoch bleibt diese Serie die Einsteiger-Modelle.

Die KI steckt, so Dell, in der Software Dell Optimizer, die Verzögerungen und Wartezeiten auf ein Minimum reduzieren soll. Anhand der Nutzerpräferenzen und auf Basis von Machine Learning mit Intel Adaptix startet das Gerät regelmäßig genutzte Anwendungen schneller, wechselt zwischen Applikationen hin und her und soll somit die gesamte Anwendungsperformance verbessern. Der neue Latitude 9510 2-in-1 soll ab 26 März bestellbar sein.

dell xps 13 9300

Die XPS 13 Notebooks sollen durch die maximale Platzausnutzung von Display und Tastatur mit Bedienkomfort bei gleichzeitig kompakten Maßen überzeugen.

XPS 13
Das Notebook XPS 13 bekommt bereits ab dem 7. Januar eine Neuauflage mit neuem Design, das ein größeres Display erlaubt. Die Ränder des Displays wurden reduziert, wodurch der Formfaktor des Notebooks jetzt noch dünner und schmaler ist. Das 16:10-Display ist gegenüber dem Vorgängermodell um knapp sieben Prozent angewachsen und füllt nun alle vier Ränder aus. Das Gerät hat ein 13,4-Zoll-Bildschirm in einem Formfaktor, das üblicherweise Notebooks mit 11-Zoll Display haben.
Die Tastatur ist nahezu randlose und darunter ist ein vergrößertes Touchpad. Das Notebook soll sich nun mit einer Hand öffnen lassen und mit dem Gehäuseaufbau aus Aluminium, Kohlefaser, und Glasfasergewebe sowie Corning Gorilla Glass auch lange Zeit überzeugen. Auch das neue XPS 13 ist mit mobilen Intel Core CPUs der 10. Generation bestückt.

dell mobile connect file transfer

Gerade wenn es darum geht Foto- und Videodaten vonb einem Smartphone auf den Rechner zu übertragen, soll die Dell Software Mobile Connect künftig helfen.

Mobile Connect
Zudem kündigt Dell an, dass die Software Dell Mobile Connect zur drahtlosen Integration von Smartphones und PCs weiter ausgebaut wird. Ab dem Frühjahr 2020 soll sie Datenübertragungen und Bildschirmspiegelungen zusätzlich zu Android-Smartphones auch für iPhones unterstützen. Nutzer von XPS-, Inspiron-, Vostro-, Alienware- und G-Series-PCs können dann an ihrem PC direkt auf ihre mobilen Apps zugreifen oder Files per Drag-and-Drop auf ihre iPhones übertragen.