YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

MSI Creator 17: erster Mini-LED-Laptop auf der CES 2020

Auf der kommenden CES 2020 im Januar wird MSI eine neue Version seines Creator-17-Laptops vorstellen und diesen als „weltweit ersten“ mit einem Mini-LED-Display ausstatten.

Die Mini-LED-Technik setzt nicht auf selbstleuchtende Elemente wie bei OLED (zumeist TV) oder Micro-LED, sondern stellt eine optimierte Hintergrundbeleuchtung für LCD-Panels dar, die aber mit kleineren Leuchtdioden arbeitet und dadurch weniger Energie benötigt. Ferner lassen sich aufgrund des geschrumpften Designs mehr dieser Dioden platzieren und nutzen und damit stärkere Kontraste mit ausgeweiteten Dimming-Zonen realisieren. Dadurch sind solche Displays natürlich geradezu prädestiniert für die Anzeige von authentischen HDR-Inhalten. Alle diese neuen Technologien haben aber eines gemeinsam: Sie sind relativ neu und noch wenig verbreitet, entsprechend hoch sind die Kosten. Der bisher einzig angekündigte Mini-LED-Monitor Asus ProArt PA32UCX etwa soll um die 3000 Euro kosten.

msi creator 17 2020 web

MSI bringt mit dem Creator 17 in 2020 nach eigenen Angaben den weltweit ersten Laptop mit Mini-LED-Panel. Der DCI-P3-Farbraum wird zu 100 Prozent abgedeckt. Da von 4K-HDR-Performance die Rede ist, dürfte die native Auflösung bei 3840 x 2160 Pixeln liegen.

Beim 17,3 Zoll großen Display des neuen Creator 17 spricht MSI von 240 solcher Local-Dimming-Zonen und verspricht eine maximale Spitzenhelligkeit von 1000 cd/m². Damit ist das Panel laut MSI für den DisplayHDR-1000-Standard zertifiziert, womit es dann auch zwangsläufig einen 95 Prozent DCI-P3-Farbraum unterstützten muss, wobei MSI hier eine 100-Prozent-Abdeckung garantiert und eine ständige Mindesthelligkeit von 600 cd/m² erreichen muss. Welche Panel-Technik MSI beim Creator 17 nutzt, erwähnt die veröffentlichte Meldung noch nicht. Auch wird nicht ersichtlich, welche weiteren Hardware-Komponenten genau zum Einsatz kommen. MSI verspricht aber die aktuellsten Intel-Prozessoren (somit der 10ten Generation) sowie Nvidia-Grafikchips mit Turing-Architektur. Hier vermuten wir stark eine mobile RTX 2070 oder RTX 2080 Max-Q. Eventuell wird es auch eine Konfiguration mit mobilem Nvidia-Quadro-RTX-Chipsatz geben.

msi creator 17 2020 ld web

Durch die größere Menge an Mini-LED-Dioden wird ein differenzierteres Local Dimming machbar, was zu höheren Kontrasten in mehr Dimmin-Zonen führt.

Anschlüsse offeriert der Laptop laut MSI für Thunderbolt 3 und USB-C. Vermutlich wird aber auch eine HDMI-Buchse nicht fehlen. Ein UHS-III-kompatibler SD-Kartenleser ist ebenfalls mit dabei. MSI will den neuen Creator 17 voraussichtlich im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt bringen. Für einen Preis ist es entsprechend noch zu früh, weshalb der Hersteller hier auch keine Angabe macht.