YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

BenQ EW 2780Q und EW3280U: drei HDR-Monitore

Nicht allein für den Arbeitsplatz, sondern viel eher für die Unterhaltung sind die drei neuen BenQ HDR-Monitore EW2780Q, EW2780U und EW3280U gedacht.

Die Monitore, das lässt sich schon aus den Produktbezeichnungen ablesen, haben eine Bildschirmdiagonalen von 68,58 cm / 27 Zoll (EW2780Q, EW2780U) beziehungsweise 81,28 cm / 32 Zoll (EW3280U). Die Auflösung liegt, auch das erschließt sich aus der Produktbezeichnung, bei UHD EW2780U/ EW3280U) bzw. QHD (EW2780Q).

BenQ EW3280U special left45 remote

BenQ will mit den neuen Monitoren Verbraucher erreichen, die Monitore sowohl zum Arbeiten als auch im privaten Umfeld zum Filme anschauen nutzen. Die Fernbedienung ist deshalb mit dabei.

Mit dem IPS-Panel sollen die Monitore ein besonders farbechtes Bild liefern. Alle drei erlauben eine Bildwiederholrate von 24 fps. Individuelle Presets der Monitore ermöglichen die Speicherung der persönlichen Einstellungen. Die von BenQ entwickelte HDRi Technologie kombiniert HDR10 und B.I.+ (Brightness Intelligence Plus Technologie) und soll somit einen erhöhten Dynamikumfang und eine intelligente Umgebungslichtsteuerung für Helligkeit und Farbtemperatur bieten. Sowohl der EW2780Q als auch der EW2780U verfügen über eine 99%ige Abdeckung des sRGB-Farbraums und der EW3280U zusätzlich über eine 95%ige Abdeckdung des DCI-P3 Farbraums. Der EW2780U bietet außerdem die Möglichkeit, SD- und andere, gering aufgelöste Formate bis zur Bildschirmauflösung aufwärts zu skalieren.

BenQ EW2780Q back

Schlichtes Design soll die Monitore auch von hinten ansehnlich machen.

 Alle drei liefern eingebaute Lautsprecher: Beim EW2780Q sowie EW2780U liefern jeweils 2 x 5 Watt Speaker den passenden Sound, beim EW3280U werden die 2 x 2 Watt Lautsprecher zusätzlich durch den Einsatz eines 5 Watt Subwoofers unterstützt. Über die mitgelieferte Fernbedienung kann man die Monitore vom Sofa aus steuern.

BenQ EW2780Q connectivity

Es lassen sich gleich mehrere Quellen an den Monitor anschliesen.

Mit dem fast rahmenlosen Design will man dann allerdings doch an den Rechner: Durch den geringen Rahmen eignen sich die Monitore für Multi-Display-Anwendungen. Der Anwender kann das Display im Bereich von -5° bis +15° neigen und dadurch leicht an den jeweiligen Aufstellort anpassen. Zum Anschluss mehrerer Bildquellen verfügen alle Modelle über jeweils zwei HDMI 2.0 Buchsen. Der EW3280U ist zudem mit einer USB-C Schnittstelle ausgestattet.
Die Neuzugänge im BenQ Produktportfolio sind ab sofort im Handel erhältlich. Der BenQ EW2780Q soll 359 Euro, der EW2780U 579 Euro und der EW3280U 869 Euro kosten.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
BenQ EW 2780Q und EW3280U: drei HDR-Monitore