YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

FxHome HitFilm Pro 14: mehr Effekte, besseres Textwerkzeug, Plug-ins

FxHome bringt gefühlt im Drei-Monats-Takt eine neue Version seiner Schnitt- und Compositing-Software HitFilm. Aktuell ist die neue Variante 14 der Pro-Variante erschienen und verspricht über 100 Verbesserungen.

So gibt es jetzt noch mehr Textsteuerelemente sowie eine „ausgewählte AE-Plug-in-Unterstützung“, einen Effekt für chromatische Aberration und die Option 3D-Modelle mit Videotexturen zu versehen. Die Exportwarteschlange wird jetzt in einem eigenen Exportbereich angezeigt und soll deshalb viel einfacher zu verwenden sein. Der Export kann jetzt direkt aus der Zeitleiste erfolgen, wobei diese "in-context" -Exporte den Inhalt zwischen den festgelegten In- und Out-Punkten oder der gesamten Timeline ausgeben. Das Anpassen von Text in HitFilm ist jetzt mit den Optionen des Textbedienfelds für Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, tiefgestellt und hochgestellt weiter optimiert. Man darf nun auch den Zeichenabstand, die horizontale oder vertikale Skalierung sowie die Grundlinienverschiebung ändern. Damit gelingen dann etwa Titel im Stranger-Things-Stil, der überaus erfolgreichen Serie auf Netflix. Apropos: Wir haben erst diese Woche einen kleinen Titel-Workshop zu HitFilm Express veröffentlicht.

Neuigkeiten im Video - HitFilm Pro 14

HitFilm Pro 14 mac web

FxHome will für HitFilm Pro 14 über 100 Verbesserungen vorgenommen haben und bezeichnet die neue Version als das größte Update, das man selbst jemals veröffentlicht hat. Optimierungen gibt´s bei der Programm-Oberfläche, dem Titel-Werkzeug sowie dem Effekt-Handling und Export.

Neben dem neuen und verbesserten Exportprozess hat FxHome nach eigener Aussage weitere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen um den Workflow weiter zu vereinfachen. Die Werkzeuge für Rechtecke und Ellipsenmasken lassen sich nun etwa doppelt anklicken, um automatisch eine zentrierte Form zu platzieren, die den Bildschirm ausfüllt. Allen Masken wird jetzt automatisch eine Farbe zugewiesen, damit sie im Projekt leichter identifizierbar sind. Im Medienbedienfeld befindet sich nun eine neue Verbundschaltfläche. Zieht man einzelne Ebenen auf diese, kann man eine zusammengesetzte Aufnahme erstellen, oder mehrere Medien, für jeden „Asset“ einzeln. Per Doppelklick wendet man nun auch Effekte auf Clips an, legt 2D-Effekte auf Ebenen im Viewer ab und kann Favoriteneffekte in einem eigenen Ordner bestimmen. Einige Effekte - wie Chroma Key und Light Flares – lassen sich jetzt per Drag & Drop auf einen bestimmten Punkt im Viewer ziehen um diesen direkt anzuwenden oder die Chroma-Key-Farbe dynamisch auszuwählen. Interessant ist die Option eine Videoebene als Textur für das eigene 3D-Modell anzuwenden. So kann man jetzt Materialien mit einer Videoebene überschreiben, wenn man zum ersten Mal ein 3D-Modell importiert. Auch ein neuer Effekt für die chromatische Aberration wurde hinzugefügt, mit dem man die roten, grünen und blauen Ränder nachbilden kann, wenn Licht durch eine Linse gebrochen wird. Der Effekt lässt sich mit Parametern wie Abstand (Abstand zwischen RGB-Kanälen), Stärke (Opazität des Effekts), Radius (Unschärferadius der RGB-Kanäle) und „Objektiv verwenden“ feineinstellen.

HitFilm Pro 14 titel text web

Schriftzüge im Stranger-Things-Stile sind mit der neuen Version kein Problem. Die Animation mittels Glow und lediglich den Konturen der Buchstaben fehlt in diesem Screenshot aber noch. Wie´s aussehen kann, sieht man hier.

Daneben kommt HitFilm Pro 14 jetzt auch mit vielen hochwertigen Effekt-Plug-ins zurecht. Einige der von der Community am häufigsten angeforderten Plug-ins werden jetzt nativ unterstützt. Dazu gehören:

Red Giant - Trapcode Particular - Organische 3D-Partikel- / Bewegungsgrafiken
Video Copilot - Element 3D - Importieren und animieren von realistischen 3D-Modellen
Video Copilot - Optical Flares - anpassbare, realistische Linseneffekte
Video Copilot - Sabre - Hochenergiestrahlen, Neonlichter und ähnliche Effekte
Video Copilot - Orb - 3D Kugeln und Planeten
Video Copilot - Heat Distortion - realistische Hitzewellen und Mirage-Effekte

FxHome HitFilm Pro 14 kostet 349 Euro, wobei man die Lizenz auf drei Rechnern verwenden kann. Im Preis inbegriffen sind 12 Monate kostenfreie Updates sowie technischer Support. Wer mit einer Anschaffung liebäugelt, sollte den 26. November abwarten. Dort gibt es im Zuge eines Black-Friday-Sales bis zu 40 Prozent Rabatt auf Produkte im FxHome-Store.

Forumthemen