YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Philips 439P9H: ultrabreiter 32:10-HDR-Monitor mit USB-C

Philips nimmt einen weiteren Ultra-Wide-Screen-Monitor in sein Portfolio auf und präsentiert dafür jetzt den 439P9H mit einer 43 Zoll großen Bilddiagonale.

Damit ist er zwar nicht ganz so groß wie etwa der Acer Nitro EI491CRP (Test in der kommenden VIDEOAKTIV 1/2020), kann aber mit einer etwas höheren Vertikal-Auflösung punkten und müsste deshalb auch ein noch schärferes Bild zeigen. Die native Auflösung liegt demnach bei 3840 x 1200 Bildpunkten (93 ppi), was einem Seitenverhältnis von 32:10 entspricht und womit der Monitor gerade beim Arbeiten mit mehreren Anwendungen eine bessere Übersicht garantieren will. Als Panel-Technik nutzt Philips VA mit 10 Bit Farbtiefe und kommt so auf eine maximale Helligkeit von 450 cd/m² sowie ein Kontrastverhältnis von 3000:1. Deshalb ist er auch nach dem DisplayHDR400-Standard zertifiziert, was ihn dann auch für die Anzeige von HDR-Inhalten tauglich machen soll.

Philips 439P9H front web

Der Philips 439P9H zählt zur Kategorie der Ultra-Breit-Monitore und beherbergt dafür ein 43 Zoll VA-Panel mit 3840 x 1200 Pixeln Auflösung und einem Bildseitenverhältnis von 32:10.

Er kann den DCI-P3-Farbraum zu 95 Prozent, BT.709 zu 99 Prozent sowie sRGB zu 123 Prozent, AdobeRGB zu 91 Prozent und NTSC zu 105 Prozent. Den Krümmungs-Radius des Curved-Displays gibt Philips mit den typischen 1800R an. Damit die Augen weniger schnell ermüden beherrscht der Monitor eine Blaulichtfilterung und Flicker Free. An Anschlüssen offeriert der Philips 439P9H zweimal DisplayPort 1.4, einmal HDMI 2.0b sowie eine USB-3.2-Hub mit USB-C-Port und 90 Watt Stromzufuhr. Zwei angeschlossene Rechner kann man dann auch mit nur einer Tastatur und Maus steuern sowie die Bilder via Pictur-by-Picture-Funktion direkt nebeneinander anzeigen lassen. Zudem integriert Philips noch eine Netzwerkbuchse, Kopfhöreranschluss und zwei 5-Watt-Lautsprecher. Der 439P9H lässt sich in der Höhe um 13 Zentimeter einstellen und um -/+ 20 Grad drehen sowie um -5 bis 10 Grad neigen.

Philips 439P9H back web
Der Philips 439P9H ist auch ergonomisch einstellbar. Er lässt den Standfuß in der Höhe um 13 Zentimeter verändern sowie das Display immerhin um -/+20 Grad neigen.

Der Philips 439P9H kommt auf Maße von 105,8 x 46,0 x 30,3 Zentimeter mit Standfuß und wiegt 14,37 Kilogramm. Er ist ab sofort für 979 Euro zu haben.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Philips 439P9H: ultrabreiter 32:10-HDR-Monitor mit USB-C