YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Western Digital WD-Red: SSDs und Festplatten für NAS-Systeme

Speziell für kleine Unternehmen und Home Offices entwickelte NAS-Speicherlösungen stellt Western Digital NAS mit der ersten SSDs der WD-Red-Serie vor. Die SSD soll die Leistung und die Caching-Funktionen in hybriden NAS-Umgebungen verbessern.

Gerade wer mit vielen Videodaten hantiert ist auf ein schnelles Netzwerk angewiesen. Inzwischen sind 10GbE (10 Gigabit Ethernet) und höhere Verbindungsgeschwindigkeiten schon Standard. Doch dabei werden dann häufig die Speicher wieder zum Engpass. Deshalb hat WD die Red SA500 SSD entwickelt, die speziell als Caching-Lösung in NAS-Systemen überzeugen soll. Sie hilft dabei, die Leistung zu steigern, während die (ebenfalls neuen) WD Red und WD Red Pro HDDs mehr Speicherplatz auf demselben NAS-Gerät ermöglichen.

WD Red SSD M2 HDD drive family

Western Digital erweitert seine Speichermedien für NAS-Systeme um SSD-Lautwerke.

Die neue WD Red SA500 NAS SATA SSD liefert eine hohe Beständigkeit für schwere Lese- und Schreiblasten, die von NAS in dauerhaftem Einsatz gefordert werden, unterstützt die SSD OLTP-Datenbanken, die Nutzung durch mehrere Anwender, Fotowiedergabe sowie 4K- und 8K-Videobearbeitung. Die WD Red SA500 SSD ist in Kapazitäten von 500GB bis zu 2TB in der Spezifikation M.2 erhältlich. Der 2,5-Zoll-Formfaktor der WD Red SA500 SSD ist in Kapazitäten von 500GB bis 4TB erhältlich und liegt im Preisbereich von 95 bis 760 Euro.

WD Red HDD SSD NAS

In erster Linie sollen die WD Red SSDs als Hybridlaufwerk den Zugriff und die Speicherung optimieren. 

Ergänzend zur WD Red SA500 NAS SATA SSD ist die neueste WD Red HDD durch die neue Kapazitätserweiterung auf 14TB für den Einsatz in NAS-Systemen mit bis zu acht Einschüben konzipiert. Das Laufwerk ist für kleine Büros und Home Offices konzipiert, in denen NAS rund um die Uhr eingesetzt werden. Sie unterstützt eine Workload-Rate von bis zu 180 TB pro Jahr.
Mit einer Speicherkapazität von bis zu 14 TB und einer Unterstützung von bis zu 24 Einschüben wurde die WD Red Pro HDD insbesondere für den Einsatz in professionellen NAS-Umgebungen entwickelt. Mit der 3D-Active-Balance-Plus-Technologie und Error Recovery Controls mit NASware-3.0-Technologie soll die HDD eine erhöhte Zuverlässigkeit bieten.

WD Red SSD family shot

Die WD Red SSDs gibt es in zwei Bauformen: Als herkümliche 2,5-Zoll laufwerk und als M2-Speicher.

Die WD Red NAS HDD mit einer Kapazität von 14TB ist für 539 Euro und die WD Red NAS Pro HDD mit einer Kapazität von 14TB für 629 Euro erhältlich. Die Festplatten mit 14TB sollen ab November weltweit bei ausgewählten Einzelhändlern, E-Tailern, Resellern, Systemintegratoren von Western Digital und im WD Store erhältlich sein.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Western Digital WD-Red: SSDs und Festplatten für NAS-Systeme