YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Reflecta VideoCapture Set USB: Videokassetten digitalisieren

Reflecta liefert für kleines Geld das VideoCapture Set USB, mit dem man analoge Videosignale in den Computer bekommt und somit, einen funktionierenden Videorecorder vorausgesetzt, alte Kassetten retten kann.

Wer noch alte S-VHS oder VHS-Kassetten mit wertvollen Erinnerungen hat, muss inzwischen dringend über die Digitalisierung nachdenken, denn Videokassetten haben nicht das ewige Leben. Sie sind einer deutlichen Alterung auch beim einfachen und guten Lagern ausgesetzt. Dabei ist die Digitalisierung wirklich keine Wissenschaft. Wir habe dazu bereits ein ausführliches Video veröffentlicht, in dem wir erklären warum man digitalisieren muss und auf was es dabei ankommt. Eine neues Digitalisierungsset kommt jetzt von Reflecta und kostet 37,90 Euro.

Reflecta VideoCaptureUSB

Reflecta bietet den Video Grabber recht günstig an, allerdings ist die beigelegte Schnittsoftware nur mäßig bedienfreundlich.

Im Set sind alle erforderlichen Kabel und Adapter sowie der Video-Grabber an einem 80 Zentimeter-Kabel mit USB-Anschluss. Letzterer soll ohne Treiber auskommen, so dass keine Installation nötig ist. Der Rechner, egal ob auf Windows oder Mac OS-Basis, erkennt den Grabber als USB-Kamera. Das Video- und Audio-Signal kann mit einer Standard-Software wie „Windows-Kamera™“ oder „QuickTime™“ empfangen und aufgenommen werden. Für Windows ist im Set zudem das Videoschnittprogramm “honestech VHS to DVD“ enthalten, mit dem man das Video Editieren und auf DVD brennen kann.

thumb 2018 5 Video digitalisierung News

Sie wollen mehr Hintergrundwissen warum und wie man Videokassetten retten mus? Hier haben wir einen ausführlichen Video-Ratgeber dazu.

Der Grabber hat S-Video und FBAS- sowie die Audio-Eingänge via Chinch. Er nimmt Signale in SD-Auflösung entgegegen. Bei PAL entspricht dies 720 x 576 Pixel mit 25 Vollbildern, wobei das Signal auf den Kassetten mit 50i, also in nacheinander zwei Halbbildern aufgeteilt ist. Aufgrund des Preises ist es nahezu sicher, dass hier keine Timebase-Korrektur, gemacht wird. Entsprechend wird man in der digitalen Datei mit 25 Vollbildern den Zeitversatz zwischen den beiden Halbbildern sehen, da dieser nicht korrigiert wird. Das können in der Regel erst professionelle und weitaus teurere Digitalisierungslösungen. Alternativ kann der Grabber auch NTSC-Signale mit 720 x 480 Pixel mit 30 Vollbildern aufzeichnen.

thumb 2019 05 ConnectEC Smartphone Vortrag News

Selbst kreativ werden - dank Smartphone kann das jeder. Tipps gibt es hier.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Reflecta VideoCapture Set USB: Videokassetten digitalisieren