IBC 2019: Canon DP-V3120 - 4K-HDR-Referenzmonitor

Canon zeigt zur neuen EOS C500 Mark II noch den neuen 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V3120 mit einer Helligkeit von starken 2000 nits.

Der 31-Zoll-Monitor ist für die professionelle 4K-Filmproduktion gedacht und soll neben der hohen Helligkeit ein Kontrastverhältnis von 2.000.000:1 erreichen. Auch beim Schwarzwert will der Canon den hohen Maßstäben gerecht werden und verspricht eine Schwarzwiedergabe von 0,001 cd/m². Das soll dann natürlich für eine exakte Wiedergabe von Details in hellen und dunklen Bildbereichen sorgen. Für die Hintergrundbeleuchtung setzt Canon auf einen neu entwickelten Kühlmechanismus, der eine kontinuierlich hohe Helligkeit bei leisem Betrieb garantieren will. Eine stets präzise Wiedergabe wird laut Canon durch eine intelligente Autokorrekturtechnologie erreicht mit einer ganzflächigen Anordnung spezieller Sensoren.

DP V3120 FSL web

Der Canon DP-V3120 ist ein neuer 4K-HDR-Referenzmonitor für Set und Studio mit einer Helligkeit von 2000 cd/m².

Unterstützt werden die Standards für „2.2, 2.4, 2.6 und ITU BT.1886 Gamma“ sowie „HDR EOTF (Electro-Optical Transfer Functions) SMPTE ST.2084“ und „ITU-R BT.2100 (HLG)“ sowie BT.2020 und DCI-P3. Dabei liegt der DP-V3120 über den geforderten Monitorspezifikationen und der Graustufenreproduktion, die von Dolby Vision für die Postproduktion als Mindeststandard vorschreibt. Er beherbergt vier 12G-SDI-Schnittstellen und kann so ein 4K-Bild über nur ein SDI-Kabel übertragen. Insgesamt lassen sich so vier verschiedene 4K-Signaleingänge verarbeiten – auch aufgeteilt in vier einzelnen Bildern auf dem Panel. Ferner erlauben die vier 12G-SDI Schnittstellen die Verarbeitung eines einzelnen 8K-Signals.

DP V3120 FSL back web
Über die vier 12G-SDI-Schnittstellen lassen sich vier 4K-Signale gleichzeitig einspielen oder ein 8K-Signal verarbeiten.

Der DP-V3120 unterstützt aktuelle Video Payload IDs zur Identifizierung der Signal-Übertragungseigenschaften und verfügt über eine Auto-Einstellfunktion. Via LAN-Verbindung kann man ihn über ein Netzwerk fernsteuern und mit anderen Monitoren verknüpfen.
Der Canon DP-V3120 wird ab November verfügbar sein, einen Preis nennt der Hersteller nicht. Man kann den Monitor auf der IBC in Halle 12 an Stand D60 in Augenschein nehmen.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis